Willkommen im tierischen Blog 2024

17.Februar 2024

Und immer wieder Regen! Zwar haben wir mittlerweile mittels Bagger und anderem, schweren Gerät einige Baustellen gegen das Wasserproblem eröffnet, aber solange der krasse Grundwasserspiegel nicht deutlich sinkt, bringt das quasi gar nix! Unser Patient ist mittlerweile operiert und wieder gut drauf und auch die Nachuntersuchung wegen zuvor auffälliger Blutwerte ist zufriedenstellend. Wenn alles weiter gut läuft, gibt es in Zukunft 1x im Monat eine Spritze und eine schöne Restzeit. Unser neustes Hobby ist Bazillenpingpong. Seit wir letztens alle mal so richtig krank waren, stecken wir uns immer wieder gegenseitig neu an. Wenn jetzt nicht bald der Frühling kommt, dann...ja was dann? Keine Ahnung...!

14.Januar 2024

Wir leben weiterhin unter Diktatur, nämlich der von Petrus. Schnee, Eis, Regen, Nebel, alle fünf Minuten was anderes Doofes, aber immer NASS. Wir sind vorbereitet, selbst wenn es trocken und wärmer wird, kommt die nächste Flut, denn wenn das Eis auf den Flächen ringsum schmilzt, sind die Abflüsse noch längst nicht aufgetaut und das Wasser läuft wieder oberirdisch von überall zu uns hin und rein, zu der Plörre, die eh noch da ist, es nervt!!! Anfang der Woche gibt es wieder eine umfangreiche Sanierung beim Hund, Zähne, Athrose und sonstige Eventualitäten. Ansonsten bleibt alles, wie immer: an erster Stelle kommen die Tiere, dann die Tiere und danach die Tiere. Stalltiere, Haustiere, Wildtiere und Strassentiere! Mit dem Jahreswechsel hat sich also bei uns wieder nichts geändert, ausser die Endziffer im Datum...

07.Januar 2024

Frohes neues Jahr allerseits! Die Sylvesternacht war mal wieder eine Vollkatastrophe und *schwups* war Woche 01/2024 um. Gleich am ersten Tag eine kleine Sonderaktion für die Ukraine, ganz viele Taschen mit Hygiene- & Verbandsmaterial haben Soldaten aus der Nähe vom Heimaturlaub aus direkt mit an die Front genommen. Das Hochwasserproblem hat sich dann nochmal so richtig hochgekocht, keine Ahnung, wo das noch hinführt und ob und wie wir jemals wieder Ordnung schaffen können. Jetzt heißt es drinnen Wasser schöppen, draussen Wasser schleppen, denn nu friert es. So ganz spontan von Flut zu Frost, was ein Spaß...! Die Spenden aus der supertollen Weihnachtsbaumaktion haben wir auch in Krefeld abgeholt,  viele Tüten für unsere Tiere, mit schönen Sachen und teils lieben Grüßen!!! Das Auto ist mal wieder in der Werkstatt, dieser ganze Elektronikkleinscheiß, der in den Fahrzeugen verbaut ist, taugt doch nix und wenn New York, Rio, Tokyo Lieferschwierigkeiten hat, fährt der Europäer bei dem Kackwetter mit dem Fahrrad, ja danke auch! Gestern haben wir dann am Rande der achterhoeker Seenplatte einen Transporter mit den Futterspenden und Decken, die wir für die vielen Strassentiere sammeln konnten, nach Ungarn beladen, der sehnsüchtig erwartet wurde und heute schon ankam und die Spenden in Verteilung gingen. Die Sachen werden dort sooo dringend gebraucht und die Dankbarkeit ist unendlich!!! Unsere aber auch, für Eure Hilfe und die tollen Weihnachtsgaben die noch an die Gnadenhofbewohner verteilt werden. Wir blicken auf ein schwieriges Jahr und hoffen so sehr, daß die Tiere wieder auf Euch zählen können! Unsere Stalltiere, Haustiere, die Wildtiere und auch die Strassentiere...

Luftgetrocknete Dauerwelle...
...ist voll im Trend!
Neue Spielsachen...
...machen immer...
...sooo viel...
...Spaß!!!
Heute mal zur Frittenbude!
Überall Matsch, oder Baustelle, wir haben das soooo satt!!!
Den Regen haben wir auch satt!!!
Satt?! Satt ist die Bande nie...!
Ihr möchtet uns Tieren ein Paket schicken?