Dies ist die Geschichte eines kleinen Ponys, das in unser Leben krachte, wie eine Handgranate......

Freitag, der 13.März 2015

Das filzige Mammut ist wieder gegangen, hatte sich nur mal einen kleinen Aussetzer gegönnt. Wie ich so vor dieser Pforte stehe und überlege, was ich tue, erscheint mir doch die gute Fee von neulich. "Hallo, kleiner Silver, wie ist es Dir ergangen?". Ja, wie ist es mir ergangen?! Bin auf einem verrückten Hof gelandet, wo lauter schräge Vögel wohnen, eine bellende Beutelratte regiert und "Frisur" eine ganz neue Bedeutung bekommen hat. Noch Fragen?! Nach und nach hab ich diese Welt verstehen gelernt und alle ganz doll ponylieb gewonnen! Und habse alle im Griff! "Das freut mich!", sagte die gute Fee, "Aber man soll gehen, wenn es am schönsten ist und hinter dieser Pforte ist ein Ort, an dem alles leicht und schön ist. Es gibt dort keine Schmerzen, keine Probleme und keinen Fisör!". Ui, das klang extrem verlockend! Aber konnte ich das meinen Leuten wirklich antun? "Ach übrigens, kleiner Silver, dort gibt es auch kostenlose Plunderteilchen ohne Limit!" erwiderte die Fee. Waaaaas??? Apfeltaschen all I can eat??? Da gab´s wohl nix mehr zu überlegen! Eine Gestalt, die irgentwie genau aussah, wie mein Leibarzt öffnete mir die Tür und *schwups*, war ich auf der anderen Seite. Tat schon verdammt weh, die fiese Friese rufen zu hören und nicht mehr antworten zu können! Aber für mich war es der einzig richtige Weg, ich hab das wirkliche Leben einfach nicht mehr geschafft.

Der Silberstreif am Horizont das bin nun ich und ich schliesse mein Tagebuch nun für immer! Wenn Ihr die fiese Friese seht, sagt ihr, sie soll endlich aufhören, auf die Beutelratte zu heulen, wir sehen uns doch wieder!

Tschüss, macht´s gut! Euer Silver

 

Lieber Silver!

Gerade jetzt, wo der Frühling beginnt und wir auf "Alles wird gut!" gepolt waren, bist Du plötzlich von uns gegangen. Dein Tod reisst ein unfassbar großes Loch in unser Leben und der Schmerz ist unerträglich! Die Zeit mit Dir war VIEL zu kurz, aber so intensiv und schön, ich hoffe, Du hast das genauso emfunden! Wir haben ALLES gegeben und doch verloren. Aber sei Dir sicher, den Leuten, die Dich in Deinen miesen Zustand haben kommen lassen und denen, die vor uns von Dir wussten und Dir nicht geholfen haben, habe ich bereits Plätze in der Hölle reserviert!

Wir alle hier sind unendlich traurig, vermissen Dich schmerzlich und werden Dich nie, nie, nie vergessen! Mach´s gut, alter Junge, wir sehen uns!!!

In Liebe, Deine fiese Friese

PS: wenn ich eine Tages zu Dir komme, sorge dafür, daß was anständiges zu Essen da ist, ich hasse Apfeltaschen!

12.März 2015

Hab mich heute ganz spontan mit meinem Leidensgenossen Manni abgesprochen, daß wir uns die Himmelspforte mal von ganz nahem ansehen. Die fiese Friese hat dann ganz schnell unseren Leibarzt dazwischen geschubst, damit er uns aufhält. Manni hat sich mittlerweile wieder umgedreht und schafft es vielleicht nochmal zurück. Ich stehe immer noch fest davor und höre hinter mir meine Leute weinen. Was soll ich tun??? Bin so schwach und weiß wirklich nicht, ob ich es bis morgen früh schaffe, mich zu bekrabbeln........

05.März 2015

Nur weil´s mir grade nicht so gut geht, muß doch nicht gleich der Aasgeier über mir sitzen, oder?! TZE!

26.Februar 2015

Oh Mann, das fiese Wetter macht mir wieder ganz schön zu schaffen! Ok, hat den Vorteil, daß ich schöööön drinnen bleiben kann und die fiese Friese dauernd um mich rumspringt und wie auf Knopfdruck funktioniert, wenn ich *piep* sage! Dafür kämmt sie mich auch viel öfter. Sollte das auf die hofeigene Einheitsfriese rauslaufen, ziehe ich aus! Hab keine Lust so auszusehen, wie die bellende Filzratte, die sich hier immer als Boss aufspielt. Heiß ich Struwelpeter, oder was?!

10.Februar 2015

Döse heute morgen so schön vor mich hin, da kommt die fiese Friese mit meiner Outdoorjacke angetrabt und meint, erst Fellpflege, dann raus gehen. Putzen okeeee, aber raus?! Keine Lust! War ihr egal, also schrubben, anziehen und ab dafür. Hab dann höflich die Rinder zur rechten und die Schweine zur linken Seite begrüßt und fand: das reicht, ich will rein! Hab gekräht, was das Zeug hält. Nix! Sprech ich chinesisch, oder was?! Ich will reiiiihein!!! Also Plan B: ich soll ja nicht so toben, drum hab ich gut durchdacht die angeschossene Wildsau gemacht, das zieht. Dachte ich. Zog aber nur ein Kopfschütteln nach sich. Nicht mit mir!!! Ok, Cowgirl, it´s my turn now; ich schob also die CD mit meiner übelsten Schnappatmung ein. War DAS witzig, wie die aufeinmal rennen konnte! Keine zwei Minuten später stand ich dann zufrieden und glücklich in meiner feingemachten Stube neben meinem guten, alten Kumpel Snoopy und meine Ponywelt war wieder in Ordnung. Geht doch!!!

02.Februar 2015

Hab ein kleines Hüsterchen! Mein Leibarzt musste mich besuchen und auf links drehen. Meine Lungen sind kaputt und die Luft, die ich so einatme, kommt nicht bis dahin, wo sie sollte. Doof! Kann ich aber gut mit Leben, solange das Lungenvolumen nicht noch weniger wird. Darf mich nur nicht anstrengen, oder aufregen. Das sagt sich so einfach, immerhin bin ich ja ponylebenslustig und nicht schon lange tot. Aber ich geb mir Mühe und da ich zum Glück nicht voll Schleim sitze, wird das Hüsterchen bald Geschichte sein! Ich dachte eigentlich, mein Gesundifutter ist schon Endstufe, aber jetzt bekomme ich doch tatsächlich noch mehr Heilnahrung vorgesetzt. Statt ein paar feinen Plunderteilchen kommt zur Kaffeezeit so´n Zeugs, das aussieht, wie ´ne Organspende! Schmeckt auch so, aber der Hunger treibt´s hinein...

28.Januar 2015

Oh Mann, einige meiner Kumpels sind nicht gut drauf und zwei sind ganz besonders fertig. Das ist nicht schön, das sag ich Euch! Bin auch nicht richtig fit, mein Leibarzt muß das richten, hab ein Date mit ihm. Haben wieder viele, liebe Grüße von Euch bekommen, och manno, wieso darf ich da nicht mal richtig zuschlagen?! Diät, Diät, bin ich zu dick, oder was? Nee, aber krank. Mist! Wollte dann heute von den tollen Sachen von Jonas und Hanna was klauen, war ja soooo nah dran, aber die fiese Friese war wieder schneller und hat mich mit `ner Möhre abgespeist. Bin ich ein Hase, oder was? Nee, aber krank! Merkt Ihr was? Ist immer dieselbe Ausrede, die mich von ´ner ponycoolen Fressorgie abhält...

22.Januar 2015

Habe wieder einige Geschenke bekommen! Die Fee, die mir am 02.Oktober 2014 erschien, hat nicht gelogen: in meinem neuen Zuhause bin ich wichtig, habe Fans und Kumpels! Zweien von ihnen geht es ganz, ganz schlecht, viel schlechter noch als mir. Das macht mich traurig, aber jetzt muß ich doppelt tapfer sein, um meinen Leuten nicht noch mehr Kummer zu bereiten! Klappte die letzten Tage ganz gut!

15.Januar 2015

Blödes Wetter! Wir sind alle müde und genervt, aber ändern können wir auch nix dran! Gestern war wieder Badetag, das regt mich immer voll auf! Da hab ich schicke Stiefel an und was ist?! Die werden von innen gewässert, nicht von aussen! Mit Badewasser, nicht mit ponylustigem Matsch, blöde Idee von der fiesen Friese! Danach noch kämmen, umziehen, Augen wischen, herrje, ich bin doch kein Mädchen! Dafür bekomme ich dann aber auch ein Diätbonbon, darf ich ja eher selten, so lohnt sich der ganze Kram wenigstens ein bißchen für mich.

08. Januar 2015

Ich habe wirklich tolle Fans, immer wieder bekomme ich Geschenke von Euch, das macht mich glücklich und stolz! Und gibt mir die Kraft, weiterzumachen! Grade ist so richtig fieses Wetter, viele meiner Kumpels, die auch alt sind, sind total down und ich leider auch! Deshalb erzähle ich heute nicht viel und hau mich wieder auf´s Ponyohr!

01.Januar 2015

Letzte Nacht war komisch. Unruhe im Stall, überall war Krach und meine Leute liefen umher! So begrüsst man wohl das neue Jahr. Hab mich dann heute morgen in Schale geschmissen, hab ja zu jedem Anlass die passende Haute Couture und hab das neue Jahr willkommen geheissen. Schließlich hat es ja auf mich gewartet! Da draussen hat´s aber überall geknallt, das war mir so unheimlich, daß ich die fiese Friese herbeigebrüllt habe und schnell zurück in mein Zimmerchen geeilt bin. Hab meinem Nachbarn Snoopy alles erzählt und dann gab´s auch schon Essen und Neujahrsknuddeln. War aufregend und ich hoffe, die da draussen hören bald auf mit der Böllerei!

Wünsche Euch allen ein frohes, neues Ponyjahr!

31.Dezember 2014

Ich bin schlauer, als Ihr denkt! Ich wusste doch, daß der Weihnachtsmann nicht nur für einen Tag kommt, so ein langer Weg lohnt sich doch sonst gar nicht! Hab ich meinen Leuten so erklärt und Recht hab ich gehabt! Meine Freunde und ich haben nämlich die ganze Woche noch Geschenke bekommen! Heute ist das Jahr zu Ende, was auch immer das heißt?! Ich danke Euch lieben Leuten ganz ponydoll für Euer Interesse und Eure Spenden und ich verspreche Euch, ich werde alles geben, Euch in 2015 mit schönen, glücklichen Bildern von mir erfreuen zu können und nächstes Jahr zur gleichen Zeit am gleichen Ort einen guten Rutsch zu wünschen!

Hab Euch alle lieb!    Euer Silver

24.Dezember 2014

Mein erstes Weihnachten mit meinen Freunden auf dem Gnadenhof! War das toll!!! Wir haben gemeinsam gemampf und dann kam der Weihnachtsmann zu mir! Meine Freunde hatten für mich auf Extrawünsche verzichtet und so habe ich persönlich mein Gesundifutter von Claudia J. bekommen, eine neue Regendecke von Martina, die 2 Stiefelchen für meine Hinterhufen von Claudia L. und getreidefreies Mash von den besten Freunden meines Nachbarn Snoopy! Ausserdem sage ich auch nochmal ganz lieb DANKESCHÖN an Euch alle, die Ihr mir Futter, Kleidung und Euros geschenkt habt, seit ich hier wohne!

(2 Stiefel vom Nikolaus, 2 vom Weihnachtsmann!)

18.Dezember 2014

Hab mal wieder Glück gehabt! Habe nämlich beim Wichteln mitgemacht! Hab mein schönstes Lächeln verschenkt und bekommen habe ich einen zweiten Stiefel! Von Wichtelfee Andrea! Vielen Dank, hab mich tierisch gefreut!!! Jockel auch, der dachte nämlich, der kann meine beiden Stiefel mal ausleihen, um den Zwerg besser in den Hintern zu treten, aber nix da, das sind MEINE Schühchen!

Und eine Leckschale hab ich jetzt auch! Soll ich eigentlich mit meinem Nachbarn Snoopy teilen, aber die aufdringlichen Flattermänner sind auch irgentwie allgegenwärtig!

Ansonsten käpfe ich weiterhin mit meinen bekannten Problemchen, habe aber trotzdem Freude am Leben und freu mich auf Weihnachten mit meinen ganzen, neuen Freunden!

08.Dezember 2014

Das Wetter macht mir zu schaffen! Winter ist doof! Aber ich freu mich ja sooo auf Weihnachten, diesmal mit Freunden und bestimmt auch mit Geschenken! Zu Nikolaus hab ich nämlich auch eins bekommen! Hatte ja gar keinen Stiefel zum rausstellen und da hat der Nikolaus den Sinn halt umfunktioniert und mir einen Stiefel gebracht! Nachts, ganz leise und in diesem Moment hieß er Claudia! Oh, war ich entzückt!

28.November 2014

Anfand der Woche war ja noch sooo schönes Wetter, da hab ich einen kleinen Ausflug auf´s Paddock gemacht. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen, aber meine Leute waren dauerentzückt drüber! Heute wieder feuchtes Schmierwetter, das haut mich jedesmal wieder von den Hufen. Och manno! Aber nächstes Jahr will ich ja beim Weihnachtsmann im Rentierzug mitmachen, deshalb halte ich weiter tapfer durch!

17.November 2014

Habe einen Wunschzettel geschrieben, mal sehen, ob der rote Mann mir (und meinen Freunden) etwas Schönes bringt! Der geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf!

Ich träume jede Nacht von ihm!

15.November 2014

Da hatte es mich doch wieder eiskalt erwischt! Eigentlich soll ich ja die Hufen von den harten Drogen lassen, aber es ging kurzzeitig nicht anders! Heute ging´s mir dann ganz gut, ich hoffe, das hat Potential! Aber bereit für eine Pony-WG bin ich noch nicht, muß ja auch nicht! Meine Nachbarn haben mir heute erzählt, daß einmal im Jahr ein roter Mann kommt, der Geschenke bringt! Man kann ihm vorher schreiben, was man sich wünscht, oooooh, ist das aufregend! Muß jetzt Schluss machen und mir Papier und Bleistift besorgen!!! Bis bald!

09.November 2014

So richtig toll find ich das nicht, daß das Pony von nebenan zu Besuch kommt! Mir tun irgentwie die Beine weh, ich will meine Ruhe haben und im Stroh liegen und dösen. Er akzeptiert das aber, scheint ja doch ein ganz netter Bursche zu sein! Aber teilen tu ich gar nix, das kann er vergessen! Obwohl, das ekelige Zeug würde ich ihm schon überlassen...

08.November 2014

Anfang der Woche hatte ich wieder ein Date mit meinem Leibarzt! Hab ihm großzügig Blut gespendet und er hat´s untersucht! Es war eigentlich all das nicht ok, worüber alle im Vorfeld schon spekuliert hatten. Jetzt bekomme ich jeden Tag ekeliges Zeug eingeflösst, find ich gar nicht witzig! Als erstes musste ich aber sowas wie Zahnpasta essen, davon sollte mein Darm von Parasiten befreit werden. Mir bleibt aber auch nichts erspart! Naja, ich hab´s gut vertragen und aus Rache 3 Tage nicht mehr mit dem Zwerg mit der fiesen Friese gesprochen! Heute hab ich dann meinen zukünftigen Freund kennengelernt. Mit dem hab ich auch nicht gesprochen, der will bestimmt nur mein Essen klauen! Morgen besucht er mich wieder, ich überlege noch, ob ich ihm ´ne Chance gebe! Langsam hab ich´s auch satt, meine Leute immer in Sorge zu halten, aber ich kann es leider nicht ändern...

31.Oktober 2014

Och manno, ich kämpfe immer noch mit meinen bekannten Problemen. Aber ich habe die Zeit ohne Medikamente geschafft, die nötig ist für ein sauberes Blutbild. Wird am Montag gemacht, heute wäre doof gewesen, denn mein Blut soll ja nicht über´s Wochenende rumliegen und sich eventuell verändern. Gestern bin ich das erste Mal zum Putzplatz gewandert. Meine Güte, war das anstrengend. Hab mir alle Mühe gegeben, hab mächtig verfilztes Fell gelassen und mit meinem Nachbarn geschäkert. Der ist fast doppelt so groß wie ich, das weiß er aber nicht! Heute war ich dann ein wenig draussen. Im Sand suhlen, frische Luft schnappen und eine hübsche Stute hab ich entdeckt. Genau mein Fall, mal sehen, ob da demnächst was geht! Jaaaa, demnächst, wenn ich wieder beser drauf bin, denn ich will mit jeder Faser meines Seins leben! Und das werde ich auch, Ihr werdet sehen!

16.Oktober 2014

Mir geht es immer noch nicht gut, Fieberschübe und andere Dummheiten beschweren meinen Alltag. Deshalb brauch ich totale Ruhe. Gestern kam trotzdem wieder ein Mann, einer, den ich noch nicht kannte! Der wollte an meine Hufen. Oooooh je, ich wollte das aber nicht! Habe wirklich alles gegeben, aber als er mit dem ersten Huf fertig war, musste ich feststellen, wie lieb der ist und daß er mir nur helfen will. Er wird mich nicht mehr ganz machen können, aber wenn er öfter kommt, wird s mir jedesmal ein bißchen besser gehen! Netter Typ, hab ihn als Freund angenommen! Jetzt bin ich erstmal fix und fertig, nehme brav weiter meine Medizin und emfange erstmal keinen Besuch. Bin einfach zu müde...

13.Oktober 2014

Hab meine Leute gut im Griff! Und lerne jeden Tag mehr zu verstehen, was hier los ist. Wieso hier alle eine fiese Einheitsfriese tragen, welche Fremdsprachen so gesprochen werden und ich habe verstanden, daß ich hier bleiben darf.

Es ging mit die letzten Tage gar nicht gut und am Freitag musste mein Leibarzt wieder anrücken, um mich auf links zu drehen. Hohes Fieber, Schweißausbrüche, Rotz aus allen Öffnungen. Aber ich lasse mich nicht unterkriegen, heute ging es mir viel besser. Schliesslich will ich bald kräftig genug für meine Hufsanierung sein, um demnächst mit meinen neuen Ponyfreuden draussen spielen zu können!

07.Oktober 2014

Habe mich gut eingelebt! Und mir eine Personalschelle besorgt, mit verschiedenen Klingeltönen. "Schnauben" heißt: sag mir mal eben was Nettes; "wiehern" heißt: ein Bonbon und eine Massage wären mir jetzt ganz angenehm; aber am besten klappt "Hüsterchen", dann turnt innerhalb 2 Sekunden jemand um mich rum und ich bekomme ungeteilte Aufmerksamkeit.

Leider geht es mir heute nicht gut und das Wetter macht mir auch zu schaffen. Einige meiner Mitbewohner schwächeln auch, kein guter Tag!

05.Oktober 2014

Hallo, ich heiße Silver! Ich bin ein altes Shetlandpony und lebe seit drei Tagen hier auf dem Gnadenhof! Ich mache meinen neuen Leuten große Sorgen, denn mir geht es nicht gut! Es hat sich lange Zeit keiner mehr um mich gekümmert, so wie ich aussehe, sehr lange! Ich lebte ganz alleine, ohne tierische Freunde, krank und traurig! Letzten Donnerstag hatte ich dann plötzlich eine Erscheinung. Ich hörte eine sanfte Stimme, aber ich konnte niemanden sehen. Vielleicht lag das an meinen eitrigen Augen, oder an der Einsamkeit? "Wer bist Du?", fragte die Stimme. Ich sagte: "Ich heiße Silver und wer bist Du???". "Ich bin Dein Schiksal, mich schickt ein Wink!" raunte es. Ich konnte es nicht glauben, das war meine Chance! Ich gab alles:"Hallo Schiksal! Sag mal, wo Du schonmal hier bist, kannst Du mich nicht mitnehmen?". "Du hast Glück", kam zur Antwort,"ich habe hier eine Fahrkarte, sei morgen früh um zehn Uhr oben an der Strasse, dann kannst Du sie einlösen!". Es wehte ein leichter Wind und ich war wieder alleine. Und traurig! Am nächsten Morgen wurde ich tatsächlich zur Strasse gebracht, der Weg war bestimmt 100m, ich war fix und fertig und gespannt, was passieren würde. Dann kam diese große Wunschbox angefahren, ich kletterte hinein, Klappe zu und bekam grade noch mit, wie es hieß, ich könne so aber nicht einziehen. Einziehen? Wo? Und wohin dann, zum Schlachthof??? Hatte mich das Schiksal etwa verarscht??? Nach kurzer Zeit, die mir auf meinen schlimmen Hufen vorkam, wie eine Ewigkeit, hielt die Wunschbox an, woanders, als es geplant war. Die Klappe ging auf und ich krackselte schmerzerfüllt raus und in einen 1m entfernten Stall. Nanu?! Da waren ja andere Tiere und Leute und ich wurde gestreichelt! Oh, das musste wirklich das Wunschland sein! Hier bleib ich, die kleine Frau mt den fiesen Haaren ist jetzt meine Mama und mein Essen möchte ich aus der zweiten Tonne links! Und was soll ich Euch sagen?! Das klappte sogar, dann muß doch hier irgentwo auch das Schiksal wohnen? Alles war etwas seltsam: es wurde sich ganz viel um mich gekümmert, der eine Typ von gegenüber war wohl ein Ausländer, der sagte jedenfalls dauernd "IIIAHHH" und meine neue Mama heulte jedesmal, wenn ich sie zum Bleiben in meiner Box aufforderte. Das war alles viel zu viel für mich und gegen Abend hauten mich die vielen Eindrücke und die großen Schmerzen einfach von den Beinen. Ich bekam kaum Luft und mir lief eiskalter Schweiß den Körper runter. Meine Mama fuchtelte wild mit ihrem Tastenfernsprechding, mein neuer Papa hielt mich irgentwie fest und wenige Minute später rannte ein Mann in meine Box und sagte nur:"OH OH!!!". Ich zitterte nur noch und langsam ging das Licht aus. Es piekste mich mehrfach in den Hals und wurde an mir gearbeitet. Musste ich etwa wieder gehen? Hatte mich das Schiksal doch verarscht??? Einige Stunden später stand ich dann wieder recht sicher auf meinen Beinen und hatte sogar etwas Appetit.  Am nächsten Tag kam der Mann wieder und sagte, es sah nicht gut aus und man weiß nicht wie es wird, wenn die Medikamente aus meinem Körper weichen und was ein anderer Mann zu meinen Hufen sagen wird. Während auf dem Hof weiter gehämmert und gemeisselt wurde und all die neuen Freunde versorgt wurden, kümmerten sich auch meine Tanten Melli und Claudia um mich und auch sie hatte ich ruckizucki um den Huf gewickelt! Klappt wirklich gut! Alle jagen nun das Schiksal, um es zu zwingen, Wort zu halten, daß alles gut wird! Heute geht es mir so lala und morgen geht´s dann weiter mit den Maßnahmen, mich zu reparieren und der Angst, daß das nicht klappt...

Ich möchte wieder laufen können, mit meinen neuen Freunden spielen und noch viele Jahre hier leben! Meine Leute geben ALLES und ich auch!!!

Euer Silver

 

Keine Zeit für´s Internet, denn wir sind dauernd auf Achse ;-) !

Ausflug ins Grüne!
Ausflug ins Schuhgeschäft!
Ausflug auf den Spielplatz!
Ausflug ins Wildschweingehege!
Ausflug zum Sandmännchen!
Ausflug in der Gondel!
Ausflug zum Salon Zwerg!
Ausflug ins Arbeitslager!
Ausflug ins Café!

Futterspendenmöglichkeiten finden Sie in der "Wunschbox"!

*Frühlingserwachen*