Willkommen auf Netspuck

Netspuck ist mein Streamingdienst, auf dem ich für Euch gegen Bezahlung mit Coins aus dem Nähkästchen plaudere, was Zwergi, der große Meister, Anneliese und all die anderen Irren hier wieder angestellt haben. Für je sechs Cookie-Cindle-Coins gibt es eine neue Doku aus Zwerghausen. Ihr könnt natürlich auch getrennt voneinander zusammenschmeissen, wir sparen dann die Coins an bis 6. Wenn Ihr den Button drückt habt Ihr noch nichts gekauft, es erscheint erstmal nur das aktuelle Angebot an verfügbaren Prepaidkarten. Ich muß den Laden ja irgendwie am laufen halten, Ihr wollt doch auch nicht, daß Zwerghausen spurlos von der Landkarte verschwindet, ooooder?! Na dann:

14.Januar 2023

Das hat ja mal wieder gedauert, bis das Frollein zum Diktat erschien! Sie hatte ihren Bleistift verlegt, hmh! Wahrscheinlich klebt der an ihrem Handy, das trifft sie nämlich auch nur alle 15 Monate zufällig für gemeinsame Aktivitäten. Nun ja! Heiligabend fing hier morgens gleich mit einem Drama an: Winky wech! Wo soll man den denn bitte suchen, der ist grad so groß, wie Ilse und erdreichbraun. Wir hatten schon den Verdacht, Henry hat sich aus Versehen draufgesetzt, aber der hatte ein Alibi, er war zur Tatzeit auf dem Standesamt und hat geheiratet. Also haben wir die Fahndung eingeleitet und die Hundestaffel angefordert. Letztendlich war Winky nur eben zum Briefkasten geflattert um nachzuschauen, ob der Weihnachtsmann auch  wirklich alle Wunschzettel mitgenommen hat. Teufel, was der Großeinsatz die zwerghausener Steuerzahler wieder kosten wird! Es gibt was auf die Mütze, wenn´s teurer wird, als Lütze! Zum Glück habe ich ja meine eigene, sicherheitsverriegelte  Postkiste, wer weiß, wer sonst so in meine Briefe kackt, oder meine Patientenakte von meinem Therapeuten mitgehen lässt, Gott bewahre! Viele hatten dem Weihnachtsmann ihre Wünsche persönlich gesagt, einige wollten gerne hübsche Geschenke, einige dagegen eher bunte Pillen für lau. Beim traditionellen Weihnachtsspeeddating wollten alle nur den Einen, den fanden sie so süß, aber der ist glücklich verheiratet. Alle wollten natürlich was leckeres essen zum Fest. Big Mama wollte ja mit ihrer Sippe schön feiern und hat nicht selbstgekocht, sondern was bestellt. Bratapfelbrei für alle, das war sooo lecker. Der eine Kleine hatte sich extra als Eiskristall verkleidet, um sich unauffällig an den Napf zu heften und was mehr zu wuppen. Alle Tiere hatten tolles Weihnachtsessen, weil liebe Leute etwas gespendet, oder unter den Baum gelegt hatten! Auch für die Menschen gab es viel Lecker! Zum Glück gibt´s ja Knurrfix, hätte die fiese Friese selbst gekocht, wären wohl alle ausgewandert. Der haben wir übrigens Signalsocken geschenkt. Wenn mal wieder jemand kopfüber in der Tonne feststeckt, können wir nun sofort erkennen, wer es ist, also ob Rettung, oder eher Entsorgung angebracht ist. Tolle Strümpfe, die haben wir in dem neuen Laden am Marktplatz gekauft, ein kleines Familienunternehmen, wo man die Wolle selbst produziert und weiterverarbeitet! Die Übergabe der Tiergeschenke habe ich natürlich persönlich überwacht! Die Weihnachtsbaumbeauftragte brauchte für die Sachen vom FH Krefeld einen Anhänger und Heini und Alfons und Helfer zum verteilen! Die Süssigkeiten für die Zweibeiner habe ich im Schrank versteckt, sonst frisst die Fiese alles aufeinmal auf und gibt nix ab! Und das Auto für die Altpfoten habe ich in die Werkstatt von Schrauber Schrullig gebracht, da ist es gerade zur Endmontage. Alle haben sich sooo sehr über Eure Geschenke gefreut!!! Abends lagen alle vollgefressen, mit Puschen an und neuen Klamotten, oder Spielsachen glücklich in der Gegend rum. Der große Meister und ich wollten noch etwas fernsehen, um runterzukommen. Es kam auf ZfD ja die Weihnachtsfolge von Zwerg bei Nordwest, da war der Weihnachtsmann nicht das Opfer, sondern der Killer. War spannend! Dann kam noch ein Horrorfilm, der war so horror, hilfe! Da war so ein Zombiezwerg, der ist beim Schoki klauen in die Schrankfalle getappt. Dann hat er sich aber mit seinem Tussikoffer befreien können und hat aus Rache in einem Appartmentkomplex von edlen Neuweltkameliden alles in rosa umgestylt. Ich konnte nächtelang nicht schlafen, so gruselig war das! Nicht schlafen konnten wir auch an Sylvester. Mal abgesehen davon, daß geknallt wurde, wie noch nie, habe ich ja die Aufsichtspflicht für´s Partyvolk! Ilse hatte eine Fete angemeldet, da war ja nix gegen einzuwenden, aber dann soll sie auch dafür Sorgen, daß die ganzen Blutsaugergäste bei Morgengrauen wieder gegangen sind und nicht beschickert hier rumhängen! Wer zu viele Chips und Würmchen frisst, der kann auch früh aus dem Baum raus und vor allem selber saubermachen! Für die ist ja eine Mitternachtsparty, wie bei Menschen Kindergeburtstag um 15 Uhr. Fand die Anneliese super und hat sich irgendwo was für´s Mitternachtsmenue besorgt. Ich hab ihr extra gesagt, aber nach Mitternacht NICHT die Zimmerpflanze füttern!!! Die war nämlich toxisch geladen, weil sie an der VHS keinen Platz im Fortbildungskurs zum Neujahrsglücksklee bekommen hatte. Schlecht hören kann Annilein ja gut, da soll sie mal schön selbst sehen, wie sie aus der Nummer wieder rauskommt! Den Heini haben wir verpflichtet, für 2023 nur Gutes vorherzusagen. Der hatte sein Orakeloffice nämlich an Sylvester geöffnet und deshalb hat einer seiner Angestellten den gebuchten Viehtransport übernommen. Heini Logistics transportiert Tiere niemals FÜR Partys, sondern ausschliesslich ZU Partys und ich sag Euch, die Fahrgäste haben auf der Fete mal so richtig fett die Sau rausgelassen. Haschischheesters wollte gleich um zwölf mit mir auf das neue Jahr anstossen. Ich habe aber höflich dankend abgelehnt (Erfahhrungswerte!), denn sein edler Champagner guckte mich schon so komisch an. Letztens erst hat er den Hufhyänen einen ausgegeben, die Powershots wollte auch keiner freiwillig konsumieren. Kein Wunder, die hatten ja auch Viss-mit-Salmiak-Geschmack, so ähnlich, wie Magic Mushrooms. Einige hatten davon sogar eine nächtliche  Erleuchtung, war aber kein Ufo, war nur der Pipi, aber das habe ich denen nicht gesagt. An Neujahr sind wir dann zum traditionellen Neujahrsrennen gegangen. 100m Supersprint ohne Hürden, ein hochdotiertes Sportereignis. Vorher haben wir, nach einem geheimen Insidertip, im Wettbüro auf den Favoriten gesetzt. Wir rechnen damit, daß das gertenschlanke Hochleistungsrennpferd spätestens morgen durch´s Ziel läuft und dann mal sehen, was wir gewonnen haben! Wir wünschen uns von Herzen, daß es ein gutes Gnadenhofjahr wird, in dem wir vielen Tieren helfen können, wir die Golden Sunflower ´23 gewinnen und Ihr weiterhin unsere Cookie Cindle Coins erwerbt, damit wir stets Klopapier zur Verfügung haben, nicht schwächeln und weiterhin Blockbuster für Euch drehen und hier einstellen können! Also dann los, auf geht´s...

PROGRAMMVORSCHAU

Nächster Spielfilm: SANTA COOKIE

"Weihnachten im Wahnsinnstal"  D/Peru 2022

Aber erstmal Werbung! Nur 1 Spot...

15.Dezember 2022

Das passiert mir nicht nochmal, daß mir Old Amsterdam K.O.Tropfen ins Getränk mixt!!! Hatte sich blitzartig rumgesprochen, daß das Management führerlos ist und alle haben gemacht, was sie wollten. Die Fiese und der Hofherr zum Beispiel, die haben den Wachhund mit Würstchen bestochen und sind ins Dorf und kamen vollgestopft mit Dropsen wieder, tze und die Nachbarn haben Gras konsumiert, bis sie schöne Farben gesehen haben! Im Schutze der Dunkelheit hat sich so eine schwarze Witwe was Leckeres auf dem Friedhof besorgt und Plantaria hat auf der Party im Treibhaus ihre alte Freundin Sabine wiedergetroffen. Sabine hat seit etwa fünf Millionen Jahren schlechte Laune, aber sonst ´ne ganz Nette. Was weiß denn ich, wie exzessiv die alle gefeiert haben, ich habe am nächsten Morgen jedenfalls erstmal eine großangelegte Verkehrskontrolle veranlasst. Erschreckend, wieviele alte Leute auf Zwerghausens Strassen ihr Unwesen treiben! Erst habe ich so Rentners in ihrem Heizölferrari angehalten, dann eine alte Scheintote mit Bleifuss, die über rot gerast ist und so eine  MHD-Omma im Cabrio mit ihrem Zivi. Eine Veteranin im Spendenbomber und eine Seniorengruppe auf Kaffeefahrt. Nur Spucky & Rotzy, die haben mal wieder Schwein gehabt, unglaublich!!! Apropos fahren: gerade machen die Lanwirte wieder ihre bejubelte *Lichterfahrt - ein Funken Hoffnung*, lateinisch: *Schaulaufen - wer hat den dicksten Trecker!* Mal kurz überlegen, die wenigsten Bauern haben Ackerbau allein, also sind die meisten dieser PS-Monster finanziert durch Milch, Fleisch, Eier; Hoffnung geht echt anders!!! Der große Meister hat unsere eigene Lichterfahrt organisiert und die dabei teilnehmende Fahrzeuge vom örtlichen Spediteur sind fair finanziert durch orakeln im Nebenerwerb. Die Fahrt beginnt und endet am Stern der Hoffnung, der nur für uns Tiere leuchtet! Hoffnung haben auch unsere Einwohner, auf Geschenke zum Weihnachtsfest. Die schreiben jetzt alle ihre Wunschzettel und schmeissen die beim Weihnachtsmann in den Briefkasten. Sie glauben ja alle an den Weihnachtsmann und wissen nicht, daß in Wirklichkeit ich dahinterstecke und ein Riesenproblem habe, wenn sie nichts bekommen und dann  wahnsinnig traurig darüber sind! Ihr könntet mir da echt helfen, Ihr wollt doch auch keine Oldies weinen sehen, oder?! Sei auch DU der Weihnachtsmann für uns Tiere und kaufe Cookie-Cindle-Coins, oder lege uns etwas unter den Baum im Futterhaus in Krefeld! Erzeugt a) den nächsten Kurzfilm auf Netspuck und b) glückliche Tierchen bei uns in Zwerghausen! Wir würden uns doch sooooo sehr freuen....!!!!

17.November 2022

Das hat ein bisken länger gedauert, bis ich mich von Halloween erholt habe, Teufel, hatte ich einen dicken Kopp! Der Tag fing ganz harmlos an, ich bin ganz pflichtbewusst los, Identitätsfeststellungen bei den Vermummten machen und regeln, daß Halloween in Zwerghausen gesittet abläuft und keiner eine illegale Party auf dem Friedhof macht, wo dann  busseweise Feierwütige angekarrt werden und Agatha wieder eimerweise Vodka Red Bull in sich reinkippt und Heini sie dann abholen muß. Den hab ich beim Frisör getroffen, er hatte sich aber spontan umentschieden und einen neuen Termin gemacht. Die Halloween-Aktionsfriese "Oranje boven" wollte er dann doch nicht haben. Ausserdem hab ich dafür gesorgt, daß der Vladi der Anni auch wirklich was Süsses schenkt, sonst wäre das Gejammer wieder unerträglich geworden. Im Filmstudio wurde zum Anlass passend "The Fog" gedreht, auf der Baustelle ging´s gut weiter und im Altenheim haben welche Mikado gespielt. Scheint aber langweilig zu sein, denn einer ist einfach dabei eingeschlafen. Dann bin ich bei Gammel vorbeigekommen und hab das perfekte Weihnachtsgeschenk für den großen Meister im Fenster gesehen, die niedliche *Handpuppe Michaela*. Bin sofort rein und hab sie gekauft, dummerweise fand sie warten auf Weihnachten zielmlich doof und ist in den Bürgersaal zum Speeddating. Jetzt hat sie was Besseres zu tun, als Spucktierbelustigung. Dabei ist es bis Weihnachten gar nicht mehr lange, der große Meister und ich, wir haben jedenfalls beide schon einen Adventskalender. Und schon das Geschenk für die fiese Friese, die bekommt ein Seminar an der zwerghausener Volkshochschule von uns, damit das nächstes Jahr mal nach deutschen Regeln mit dem Sonnenblumensieg klappt. Dann bin ich zum Brutus gegangen, ich dachte ja, da lohnt sich Trick or Treat, weil er ja Bonbons züchten wollte. Doch das war nix, der hatte seine Einsaat gegossen und gegossen, aber ausser ein tiefer Tümpel kam dabei nix raus. Ich vermute ja, irgendein Scherzkeks hat den Gummiteddy wieder ausgebuddelt. Naja, Plantaria wollte ja immer schon mal eine Weiterbildung zur Alge machen. Da sie einem grünen Goldbären aber zum Verwechseln ähnlich sieht, war das ganz schön gefährlich. Bruti meinte: sieht aus wie ein Gummiteddy, riecht wie ein Gummiteddy, schm... STOP! Seht Ihr, Ihr müsst emsiger streamen, damit ich keine Werbedeals zur Finanzierung neuer Spielfilme abschliessen muß, die bringen nämlich nur Ärger. Im Zeichen des Bürokratieabbaus habe ich übrigens mein Bezahlsystem vereinfacht. Ob das wirklich einfacher ist? Am besten, Ihr probiert es einfach aus! Monaco kam so auffällig unauffällig vorbeigeschlichen, der war auf dem Weg zur Spedition, hat eine ganze Ladung guten Shit geliefert bekommen. Die hat er supergründlich begutachtet und höchstpersönlich probiert. Die Konkurrenz schläft schliesslich nicht, der Holländer war mit seiner Uschi nämlich gerade zur Ernte losgezogen, die Kundschaft will  bedient werden, um sich den Laden hier schön zu kiffen. Wenn man sowas konsumiert, sieht man rotzende Lamas dann auch niedlich, wie ´ne Minniemaus? Als ich zu ihm hin bin, um danach zu fragen, hat er mich auf einen gesunden Smoothie eingeladen, fand ich doch sehr zuvorkommend. Ich konnte ja schliesslich nicht ahnen, daß er den aus den Früchten aus der Sylvesterbowle 2015 gemacht hatte. Puh, das hat geknallt im Kopf, ihn selbst hat es aber auch aus dem Latschen gehauen. Dann wurde es auch schon dunkel, bin schnell nach Hause, hab so grade noch mitbekommen, wie die Fiese auf dem Weg zum Lichtschalter vor den Schrank gedängelt ist und bevor ich bei Gammel anrufen konnte, ob der eine Taschenlampe und 2kg  Kopfschmerztabletten da hat, bin ich eingeschlafen. Wie es weiterging, das seht Ihr in der nächsten Folge. Gute Nacht!

PROGRAMMVORSCHAU 

Nächster Hollyspuck Film: Scary Movie XVII

"Halloween auf dem Horrorhof"  D/Peru 2022

Vorher jedoch Werbung! Nur 1 Spot...

27.September 2022

Was für ein Drietwetter, da soll man doch einfach im Bett liegen bleiben! Deshalb hat es auch so lange gedauert, bis das Frollein zum Diktat erschien, die steht seit drei Tagen im Regen und wartet drauf, daß sie noch wächst. Die ganzen HartzTierTypen hier hatten natürlich kein Schmiergeld auf Lager, so kann ich mich gründlich und therapeutisch wertvoll über sie bei Euch ausheulen. Die Zeiten sind aber auch echt schwierig, jeder muß sehen, wie er rundkommt. Heini und Alfons zum Beispiel erledigen jetzt immer mehrere Aufträge aufeinmal, spritsparend und klimaneutral. Nur Spucki&Rotzi, die haben irgendwie immer Zaster. In Kleinkanada wurde fleissig weitergearbeitet, nicht zuletzt, weil Bäffi, die Göttin der Nachtflatterer auf dem Weg nach Weihrauch City mal eben bei Elsbeth auf´s Klo wollte. Die Blutsauger wollten dann gleich den Segen und vor Bösem beschützt werden und sonstwas, aber weil WC grad besetzt war, ist Bäffi erst zum Speeddating in den Bürgersaal gegangen und danach hatte sie halt was Besseres zu tun, als Knoblauchknollen zu entstören. Gut, daß wir nix mit Heiligen am Kopp haben, ich möchte gar nicht wissen, wie eine Spucktiergöttin so aussieht. Der große Meister sagt eh, die gibt es gar nicht, wenn er einen Gott sehen will, guckt er einfach in den Spiegel. Weiber sind eh grundschlecht, die knutschen mit vergebenen Männern und sind grundsätzlich verfressen. Wir haben den diesjährigen Sonnenblumencontest ja auch nicht durch beten gewonnen, sondern durch züchterische Glanzleistung. Diesmal wurden ja nicht Größe und Fülle prämiert, sondern die schönste Blume. (Wurde 3 Minuten vor der Entscheidung noch eben geändert, in Peru ist sowas legal!). Gegen unser Prachtexemplar der Helianthus annuus Modell Swarotzki ist der Wupperwelk der Konkurrenz halt nicht angekommen. Fand die Jurychefin auch und die hat sich gaaanz viel Zeit gelassen und die Blumen von allen Seiten begutachtet. Der Gammel hat sich scheinbar vom Ökowahn des Holländers anstecken lassen, nix mehr Bonbons mit 105% Industriezucker, ungesüsste Biolutscher gibt es da jetzt. Sowas essen doch nur verzweifelte Gestalten, die selbst keine Farbe haben und auf Fotosynthese hoffen. Ich bevorzuge ja eher Sachen, von denen man schöne Farben sieht und da kaufe ich nicht die Katze im Sack. Nicht, daß nachher noch Klöntjes für andere Viecher drin sind. Obwohl, wenn ich den großen Meister sehe, dann hab ich schöne Farben. Die Kollegen vom Management besorgen sich ja auch Süsses und nicht Saures. Und der Holländer versteckt seine gesunden Smoothies erst 7 Wochen halbgeöffnet unter´m Bett und gröhlt dann an der Theke versaute Lieder. Ich glaube ja auch, der züchtet heimlich hinter´m Rücken immer noch irgendwelches Kraut, aber wenn man ihn drauf anspricht, bölkt der nur rum. Alle kriminell hier! Diesertage hat einer versucht, einen Transporter zu überfallen, der örtliche Ordnungshüter konnte gerade noch verhindern, daß er Fahrer Gerd fesselt, knebelt und sich mit der Ladung ins Ausland absetzt. Die Mutter hat nur unauffällig weggeschaut und überlegt, was sie aus den ganzen Fixtütchen alles kochen kann, tze. Na ja, halb so wild, die Augenzeugin fand den versuchten Raub sehr amüsant und konnte über die kleine Jugendsünde entspannt lächeln. Wir haben die Tupperdosen jedenfalls mit einem Qualitätsschloss von Gammel gesichert, so kann kein Lecker unerlaubt rauskommen und keine Fiesgefrieste ungeschickt reinfallen. Sicher ist sicher, denn die vom Wachdienst hatten gerade Pause. Apropos Pause, damit die bis zur nächsten Folge nicht zu lang wird, brauche ich wieder zahlende Zuschauer. Ich habe noch Guthaben übrig, also wer stockt auf???

Ui, fein, die ZZB (Zwerghausener Zentralbank) hat mir soeben eine WhatsAppaka geschickt. Ich habe Guthaben bekommen und kann einen neuen Film drehen! Wartet, ich gehe noch schnell rum, wer Schweigegeld zahlt, wer nicht, findet sich dann wohl in der kommenden Doku wieder! Holt schonmal Chips und Cola. Bis nachher!

03.September 2022

Also Leute, Ihr dürft nicht denken, Coins kaufen schon die anderen, oder Euch auf unsere Stammstreamer verlassen, Ihr müsst schon etwas Gas geben. Wenn es nämlich zu lange dauert, bis das Kapital für den nächsten Film zusammen ist, fühlen sich die Bewohner hier zu sicher, daß nichts an die Öffentlichkeit gerät und machen, was sie wollen. Auf der Baustelle Neubavorhaben Kleinkanada wurde so viel geklaut, daß wir den Wachdienst beauftragen mussten. Da geht es jetzt gut vorwärts, neben Elsbeth hat jetzt auch Ilse Gefallen an der Holzbauweise gefunden und auch so ein wohlhabendes Promipärchen aus Orlando hat eine Villa dort erworben. Das Problem ist nur der blöde Handwerkermangel, jetzt wollen alle dauernd bei Elsbeth auf´s Klo. Im Bau ist auch ein Großraumbungalow, angeblich ziehen da bald alles Peruaner ein. Die haben wohl das Geld für die Reise noch nicht zusammen, aber Hauptsache, die Zimmerpflanze ist schon da! Am Bahnübergang gab es Sangria all you can drink.Vorsichtige Kriminelle maskieren sich ja bei der exzessiven Sause, nützt aber nix, die kommen dann trotzdem zum Ausnüchtern hinter Gitter. Die Früchte frisst der Holländer natürlich selbst. Der hatte mit seinem dunklen Geschäftspartner wieder eine neue Geschäftsidee. Mann kann jetzt 24/7 Bomben am Automaten ziehen, um seine nervige Frau zum Schweigen zu bringen. Die ist zwar dann nicht tot, aber wenigstens mal für eine Zeit still. Man muß nur die gutbebilderte Gebrauchsanweisung studieren, dann ist es echt einfach. Mal sehen, wer zuerst Gebrauch von dem Angebot macht. Aus Datenschutzgründen müssen die Kunden unkenntlich gemacht werden und der Verkäufer besser auch! Natürlich wollte das der Nachbar nicht auf sich sitzen lassen und hat sein Sortiment auch erweitert. Der vertickt nu hübsche Sangriagläser und frische Küchenkräuter zum selberpflücken. Der Auftragskiller meines Vertrauens hat neuerdings eine Angestellte, der Brutus küsst fremd und das Killercouple hat Brot geklaut, hat sich dann aber selbst verraten. Big Mama hat sich gedacht, wenn sie schon die Wassermelone getragen hat, kann sie sie auch aufessen. Ja nix da, die musste sie schön bei uns abliefern und der große Meister hat mir einen gesunden Smoothie draus gemacht. Was sich Salon Zwerg so zusammenfrisiert, wenn Drehstop ist, wollt Ihr besser auch gar nicht erst sehen, die Kopfbedeckungen gehen bei Gammel jedenfalls wech, wie warme Semmeln. Der eine Kunde hat auch gleich Zahnstocher gekauft, der hatte aber auch üblen Mundgeruch, als hätte er einen modrigen Zwerg gefressen. Die futtern hier ja auch Kuchen ohne mich und sniefen so derbe viel Kraut, daß sie es nichtmal mehr bis ins Bett schaffen, tze! Die zwerg´sche  Sonnenblumenzucht läuft auch eher mässig dieses Jahr, jetzt hat sie klammheimlich einen Bestäubungsfachmann drauf  angesetzt, sie will ja trotzdem den Sieg nach Zwerghausen holen, puh, ehrgeiziger Plan. Seht Ihr?! Hier geht es drunter und drüber, am Flughafen am Wasserwerk war es jeden Tag  brechendvoll, weil wegfliegt, wer kann, weiiit weg. Ich kann aber nicht fliegen, also müsst Ihr mir helfen, das Volk hier mittels Petzterei im Schach zu halten und dafür sorgen, daß Netspuck anständig läuft! Bitte!!!

31.August 2022

"Hey, psst, großer Meister hör mal, wir haben die ersten sechsTaler zusammen und kein Dorfbewohner will Schweigegeld bezahlen, also kann ich plaudern!" FROLLEIN FRIESE, BITTE ZUM DIKTAAAHAAT! Aber zackig!!!

Kaltes Wetter - schlechte Laune
Kakaokuh bei Gegenwind
Brieftauben im Streik
Big Mama hat Bonbons
Okeeeeee, die Kinder kriegen was ab und die...
...Nachbarn auch,
aber nicht vom guten Klopapier,
das ist Chefsache!
Couchpotatoes
Wettspuckwettbewerb