Willkommen im tierischen Blog 2023

31.Dezember 2023

Der Countdown läuft, in wenigen Stunden ist 2023 Geschichte! Unser Jahr war anstrengend, emotional und verrückt und endet nass. Stürmisch, chaotisch und nass und wie immer mit Wut und Hass auf die Böllerei und Sorge, daß etwas passiert. Zwischen Tiere beruhigen, Flugobjekte einsammeln und Wasser schöppen möchten wir Euch aber kurz noch etwas sagen: VIELEN DANK an alle Menschen da draussen, die uns in diesem Jahr geholfen haben, unser Projekt aufrecht zu halten und zusätzlich unsere Herzensangelegenheitentrilogie Ungarn - Ukraine - Rumänien am Leben erhalten zu können! Wir wünschen Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, alles Gute und viel Glück und Gesundheit! See you next year

Michaela, Josef und die Tiere

30.Dezember 2023

Das Jahr geht besch*** zu Ende, wir sind im Ausnahmezustand! So hoch war das Wasser noch nie, das Grundwasser steigt weiter und wo sonst Pferde laufen und Heu entsteht, haben die Nachbarn schon eine Rundfahrt mit dem Schlauchboot gemacht (kein Witz!). Es kommt von oben und von unten! Es läuft von der L480 und von den Flächen ringsum zu uns, es drückt aus den Abflüssen hoch, wir pumpen Tag und Nacht dagegen an, so gut es geht. Die Toilette leeren wir manuell, Trinkwasser kommt nicht mehr aus dem Hahn, sondern aus dem Laden, es läuft in den Keller und wir sind quasi machtlos. Wir hoffen, daß wir die Ställe weiterhin im Griff behalten können und die Sylvesternacht nicht auch noch zur Zusatzkatastrophe wird! Wenn es jetzt nochmal anfängt so zu regnen, ist alles aus und wir verschwinden ganz von der Landkarte!   SCHEISS AUF GLASFASER, WIR KÖNNEN FLASCHENPOST!!!

24.Dezember 2023

Weihnachten 2023, der Grinch lebe hoch!!! Wo sollen wir anfangen und wo sollen wir aufhören? Am besten gar nicht anfangen, sonst hören wir nicht mehr auf...! Gestern wurden die Fäden bei Mamika gezogen. Die Labor-/Untersuchungen ergaben, daß sie vollsitzt mit Krebs. Das Ende naht, es gibt keine Prognose, wie schnell oder langsam das geht. Man = sie merkt noch nichts davon, es geht ihr gut, bei Zizi ist das genauso und die anderen Hunde und Tiere sind auch alle alt und krank, oder behindert, aber solange sie dabei fit sind, werden sie von uns alles bekommen, was sie möchten und so sehr verdient haben! Der Sturm hat uns in den letzten Tagen schwer zugesetzt. Viel ist bisher kaputtgegangen und es weht und giesst immer noch ohne Ende. Am Freitag haben wir die Versicherung angerufen, weil Dächer zerstört wurden. Die haben dann einen Dachdecker beauftragt, der uns anrief, um uns mitzuteilen, daß er nicht kommt. Hä?! Erneuter Anruf beim Versicherer ergab die Info vom Band, daß sie nun zwei  Wochen geschlossen haben, ja danke auch!!! Dank Feiertagen, Sauwetter und Fachkräftemangel ist auch kein Handwerker zu kriegen, so mussten wir in den absoluten Wahnsinn von Notgeschenkkäufern und Endzeitpaniker, Planen kaufen und erstmal selbst an Dächern und Wänden rumbasteln. Dazu Wasser überall, im Keller und überall, wir gehen unter. Die Stallgebäude haben wir soweit gesichert, hat zur Folge, daß alle 11 Minuten einer von uns über einen Sandsack fällt. Und der viele Schlamm, den das Unwetter anspült, langsam reicht es uns wirklich!!! Aktuell haben wir auch Sorge um unsere Tiere der anderen Art. Im beschaulichen Achterhoek, einer sogenannten Bauernschaft zu Kevelaer, gibt es so etwa 5 Höfe, 7 Häuser und sonst nix, gar nix, auch kein richtiges Internet, wir warten ja kollektiv auf Glasfaser. Dafür gibt es hier nun den Wolf. Er hat in der Nachbarschaft Schafe gerissen, wurde per DNA identifiziert als ein registrierter Rüde aus Sachsen und ist nicht zum Abschuss freigegeben. Ob er noch hier, oder weitergezogen ist, weiß man nicht, Tierbesitzer in Panik. Auto ist gerade aus der Werkstatt und röchelt schon wieder und die Nachrichten und Bilder vom Tierelend in und ausserhalb von Deutschland f***** unsere Köpfe. Festtagsstimmung geht irgendwie anders und nu hoffen wir, daß die große Flut endlich aufhört und wir in den nächsten Tagen etwas Zeit und Ruhe finden, um den Tieren ihre Geschenke zu überreichen. Wir wünschen Euch friedliche Feiertage, viel Schoki und trockene Füsse!

FROHE WEIHNACHTEN

16.Dezember 2023

Tierarzttourismus ist wohl nicht der lateinische Begriff für Urlaub mit Hund. Anfang der Woche hatte Mika ihre OP, es wurde noch mehr gefunden und gemacht und viele Zähne mussten raus. Wir waren auf alles gefasst, Notfalldüse blieb erstmal drin, Drogen bekam sie mit, zwerg´scher Schönheitsschlaf des nachts wurde ausgesetzt. Die Nähte heilen nicht so ideal, aber es geht ihr trotzdem recht gut. Wie es nun weitergeht, muß sich zeigen, erstmal versorgen wir die Wunden xxl und tingeln zum Tierarzt und hoffen, daß alles gut wird. Wir sind so froh, daß wir die nötigen Sachen für dir Reha von lieben Menschen bekommen haben, vielen Dank dafür!!!!! Zwischendurch musste dann der Picsi in die Praxis, auch gleich mit Vollnarkose und allem Schnickschnack, er ist nun erstmal auf Medikamenten, in zwei Wochen entscheidet sich dann, wie es mit ihm weitergeht. Hoffentlich tritt nicht das Gesetz der Serie in Kraft, bei so vielen uralten Tieren kann das vorkommen, das kennen Tier/altenheime gut. Wollen wir nicht, brauchen wir nicht, verpacken wir nicht!!!!! Im Gegenzug sind wir aber auch happy. Happy, daß die Tiere zu Weihnachten tolle Geschenke bekommen, aber das dürfen sie natürlich noch nicht wissen, ist ja noch nicht soweit. Noch gut 1 Woche bis zur Bescherung, eine Woche, die vollgestopft ist mit unweihnachtlichen Dingen, die erledigt werden müssen, aber *besinnlich* kann ja jeder, das ist nix für uns...! Wir wünschen Euch jedenfalls einen schönen dritten Advent und eine unfiese und katastrophenfreie Weihnachtswoche!

01.Dezember 2023

Unser letzter Neuzugang im Haus der Hoffnungslosen hat sich noch gar nicht vorgestellt. Die kleine Mamika! Mamika ist eine alte Dame, eine arme, alte Omi, die ihr ganzes Leben im Dreck vor sich hinvegetiert hat und als Vermehrerhündin Welpen bekommen musste. Mißhandelt, ausgebeutet, extrem verwahrlost, für Billigwelpen, die genauso arm dran sind, wie die Elterntiere. Dieser Wahnsinn muß aufhören, endlich aufhören!!!!!! Mamika ist sehr ängstlich, aber superlieb und hatte, als sie zu uns kam, eine frische, schlimm entzündete Narbe am Bauch und und musste eh sofort in tierärztliche Behandlung. Jetzt ist die Wunde endlich verheilt und es geht an die nächsten Katastrophen: mehrere Tumore, die entfernt werden müssen und ihre Zähne müssen saniert und teils entfernt werden. Wir haben große Angst davor und vor dem Danach!!! Mamika ist uns gegenüber sowas von anhänglich, versteht sich bestens mit den anderen Hunden, besonders mit Zizi und hat ein gutes Leben als Prinzessin so sehr verdient! Heute waren wir wieder beim Tierarzt und die OP wurde geplant und der Termin festgelegt. Dafür braucht die Kleine noch einige Dinge, wir wären wahnsinnig glücklich und dankbar, wenn Ihr uns ein kleines Stückchen der Gesamtsorge nehmt und von unserer amazon-Wunschliste etwas für sie bestellt!

30.November 2023

Es ist Winter und die Kacke am dampfen. Zuerst dauernd Sturm, dann die große Flut, dann Schnee und jetzt friert es. Sowas muß man nun wirklich nicht haben! Und die ewige Verarscherei von Glasfaser auch nicht. Heute sollte es weitergehen, die Betonung liegt auf *sollllteee*. Aber wer braucht schon schnelles Internet, oder eine funktionierende Politik, oder schönes Wetter?! Das ist doch alles nicht mehr normal!!! Letztendlich ist für uns nur wichtig, unsere eigene, kleine Welt vom Untergang fernzuhalten und die Tiere gut durch den Winter und die miesen Zeiten zu bringen. Dabei sitzt uns aber nochwas extrem quer: die vielen Tiere allüberall, die hungern, frieren und mißhandelt, getötet, oder ausgebeutet werden. Wir können dagegen etwas tun: Euch bitten, bewusst und wenig, im Idealfall gar kein Fleisch+co zu konsumieren und Euch erneut anbetteln, Futter zu spenden. Dorthin, wo es bitternötig gebraucht wird, gerne auch an uns. Wir haben selbst sehr viele Tiere bei uns und ausserdem die Möglichkeit, in (momentan) drei Länder mit extrem krassem Tierelend/Krieg zu schicken. Wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit und hoffen auf Eure Hilfe! Für die Tiere!!!

12.November 2023

Das schöne Wetter war dann mal von jetzt auf gleich vorbei und der Herbst war *plöpp* da, mit allem, was dazugehört, windig, fiesig, dunkel, gruselig. Halloween haben wir nicht celebriert, obwohl eine ganze Horde Bonbonjäger vor der Tür stand. Eine Kleinigkeit haben sie bekommen, dann war aber auch gut. Tagsdrauf am Feiertag war viel zu tun,Spenden für Ukraine rein, Spenden für Ungarn raus und sonstwas und wir waren superfroh darüber, denn so ein Mottotag für die Verstorbenen ist echt hart für die Psyche. Man bekommt die ehemaligen Tiere und die Lieblingsoma schließlich nie mehr  zurück, fragt sich, warum einige viel zu früh gehen mussten und der kürzliche Tod unserer geliebten Freundin ist für uns immer noch nicht wahr! Dann der viele Regen, der bringt nasse Füße, Matsch und schlechte Laune, aber machen kann man nix dran. Aber wir hatten auch richtig Glück und so haben wir schon gekocht, gefuttert, gefüttert, gecoucht, eingetuppert, ausgeliefert (per Leihkutsche) und uns riesig gefreut!!!   Vielen Dank!!!!!!!! Wir sind so froh, daß es Menschen gibt, die uns bei unserem Endloskampf für die Tiere unterstützen!!! Wir hoffen nun, daß der Winter nicht so hart und lang wird, wir hätten da noch so Dies und Das vor in diesem Jahr. Das geht jetzt nämlich ruck-zuck, bis er da ist und dann ist auch schon wieder Weihnachten und das Jahr vorbei...

01.Oktober 2023

Irgendwann konnten wir dann doch Gras mähen, Heuernte bei abartiger Hitze, um dann unmittelbar danach wieder zu versaufen. Na besser so, als andersrum! Dem Zizi geht es derzeit mit Dauermedikation, Seniorengymnastik und der Ernährung mit den Spezialprodukten gut. Der Mikki, wie wir den Haustürkater getauft haben, erholt sich auch und ist frisch kastriert und ein weiterer Neuzugang im Haus der Hoffnungslosen musste auch gleich Bekanntschaft mit unseren Tierärzten machen und fordert gerade viel extra, dazu später mehr. Schön ist natürlich, daß das Wetter für Pferd + co noch maximales Draussensein ermöglicht. Für die Ausserhofprojekte sind wir derzeit für alle drei gleichzeitig aktiv und die Wintervorbereitungen am Hof sind im Gange. Viel Arbeit, viel Aufwand, viel Kosten, viel Input und dazu überschattet ein Todesfall im Gnadenhofteam unseren Alltag extremst. Plötzlich, unerwartet und vor allem unfassbar, wir können auch nach Wochen nicht damit umgehen!!! Wir können es nicht verstehen, wir wollen es einfach nicht wahrhaben!!! Dazu auch später mehr, geht grad noch nicht...

31.August 2023

Viel Tamtam um den Supermond, mal Supersonne wäre uns lieber! Wir konnten unser Gras noch immer nicht schneiden, das sehr, sehr unideal! Katastrophal ist auch, daß immer mehr Menschen immer weniger Skrupel haben, sich spontan ein Tier anzuschaffen weil es gerade passt und es ebenso spontan wieder abschaffen, wenn es halt nicht mehr passt. So stand diesertage jemand vor unserer Tür, dünn, voller Flöhe und total verstört. Armer, schwarz-weißer Kater! Erstmal Quarantäne, Sanierung, das volle Programm. Mal wieder... 

03.August 2023

Dunkle Stimmung!!! Schnitt 02/2023 fällt gerade regelrecht uns Wasser, der freie Markt für Stroh wird eine Katastrophe werden, ebenso wie die Qualität, kein Paddock mehr nutzbar, dazu ein innerfamiliärer Unfall und sonstwas, was keiner braucht! Unverhofft kommt oft und so lebt nun im Haus der Hoffnungslosen ein Hoffnungsloser mehr im Haus. Der Zizi! Zizi ist ca. 14 Jahre alt und was er schon alles durchgemacht hat, kann man nur erahnen! Leider musste er wegen seines unidealen Gesundheitszustandes schon gleich an 2 Tagen zur XL-Untersuchung, Blut, Kot, Ultraschall, Behandlungen, das volle Programm. Es sieht nicht wirklich gut aus, er hat viele Medikamente verordnet bekommen, wenn diese anschlagen, hat er noch eine zwar begrenzte, aber gute Zeit, wenn nicht, kann seine Leibärztin in Kürze nur noch das Eine für ihn tun...! Wir sind ziemlich fertig, aber eins steht jedenfalls fest: er geniesst unsere Zuwendung und die Freundschaft der anderen Hunde extremst und wie es auch kommt, jede Minute, jeder Aufwand und jeder Euro sind es sowas von wert!!!!!  Und die Hoffnung stirbt bakanntlich zuletzt, also bitte helft Zizi mit einem Wunsch von unserer amazon-Liste und damit auch uns, weiterhin dem ein oder anderen Tier einen einsamen, qualvollen, langsamen Tod im Kriegsgebiet, in einem Public Shelter, oder einem deutschen Hinterhof zu ersparen!   BITTE!!!! Dankeschön!!!

07.Juli 2023

Hallo zusammen, wir kennen uns ja noch gar nicht! Ich bin einer von diesen armen Würstchen, die es im Leben nicht leicht hatten und dann bin ich an einen Ort gekommen, den man eigentlich eher nicht lebend verlässt, aber bevor mir jemand mein Licht aus und das am Ende des Tunnels anknipst, wurde ich in Sicherheit gebracht. Da war unter anderem so eine ältere, dunkle Dame, die fand ich sehr nett und wir haben uns angefreundet. Doch dann kam der Tag, an dem sie ging, sie hatte ein neues Zuhause gefunden. Zum Abschied sagte sie mir noch, daß ich doch so niedlich bin und auch bald eine Familie finde und sie sich in ihrem neuen Leben mal für mich umhören wolle. Und tschüss, das war´s :-( ! Aber leider interessierte sich niemend für mich, einen alten Mann der nicht mehr ewig lebt, mit vielen Baustellen, wegen denen ich tablettenabhängig bin, so einige Pülverken konsumiere und Kunststückchen, oder sowas, kann ich auch nicht. Traurig! Irgendwann bekam ich dann einen Brief!

Lieber Picsi! 

Mir geht es sehr gut, ich lebe im *Haus der Hoffnungslosen* mit vielen anderen hoffnungslos alten, kranken und/oder gestörten Tieren zusammen und habe sehr viel Spaß! Ich besetze Betten, die mir gar nicht gehören, gehe mit Freunden ins Spieleparadies, mache Seniorensport, lese jeden Tag die Zeitung, mache den Führerschein und hole mir Leckerkram am Kiosk, gehe zum Frisör, ins Spa und mit meinen Freundinnen schicke Klamotten kaufen. Unser Alter und die Folgen davon  sind hier kein Problem und wir haben die zwei hoffnungslos schlechtfrisierten Menschen voll im Griff! Ich hoffe, es geht Dir gut und wir sehen uns bald wieder!  Deine Zserbo

Hach, wie schön für sie, dachte ich und wie ich den Brief, der so gut nach Bauernhofbello bei Regen duftete, schon wieder in den Umschlag stecken wollte, sah ich, daß auf der Rückseite auch noch etwas geschrieben stand:

P.S.: Da Du ja zurückbliebst und keine Sachen besitzt, mit denen man einen Koffer packen könnte, haben das meine Freunde und ich für Dich gemacht! Also schwing Deine kleinen Rheumapfötchen zum Bahnhof und mache Dich auf den Weg zu uns!

Wie jetzt? Echt jetzt??? Tatsächlich setzte mich eine ganz, ganz liebe Tierschützerin kurz drauf in den Bus und ich ging auf eine laaaaange Reise. An meiner Zielhaltestelle stand dann mein Koffer da und ein Empfangskommitee hieß mich herzlich willkommen. Die dunkle Dame hat mir wirklich einen Platz im Haus der Hoffnungslosen - Aussenstelle Oma besorgt und nun lebe ich, wie ein König. Und die helle Dame ist auch nicht gerade unhübsch! Täglich frisch gekochtes Bioessen, ein orthopädisches Hundebettchen und alles dreht sich nur um mich! Ich kann jeden Tag mit meiner dunklen Dame und den anderen spielen und bekomme wirklich alles, was ich möchte! Danke, Zserbo! Danke an meine Retterinnen aus der alten Heimat! Und danke an alle, die einem Fellchen wie mir ein neues Zuhause geben!!!

06.Juli 2023

"DIE RACHE IST MEIN!!!!" sprach der Zwerg und schrumpfte das kackbraune Wollschwein zur Spinatwachtel!

26.Juni 2023

Sorry, aber jetzt muß sich das Management mal hier in dieser ZwergenBILD zu Wort melden und auf den Tisch hauen! Nicht bloß, daß die Chefschrulle Euch mal so´n paar mehr Beiträge schuldet, nö, auch unser neuster Film ist immer noch nicht auf Netspuck verfügbar! Immer hat sie irgendwas, zu wenig Netz, zu viel zu tun, zu kalt, zu heiß, zu sonstwas, TZE! Wir müssen diesem weichgespülten, fies gefriesten, krummbeinigen Zwerg mal Feuer unter´m dicken Hintern machen!!! Sag mal Cookie, hast Du ´nen Knoten in der Wolle, mich hier so anzuranzen?! Verschwinde in Deinen eigenen Blog und töpfere Vasen, oder sonstwas. Ich kann doch auch nicht mehr, als Ach Zwergi halt die Klappe und mach einfach, was ich Dir sage, wir wissen doch beide, daß das besser ist! Also los, hopp hopp, worauf wartest Du?! Grzwllfntpfffft...

04.Juni 2023

Schnitt 01/2023 heute erfolgreich abgeschlossen, puh! Das Wetter hat super mitgespielt, die Maschinen haben bedingt durchgehalten und wir leben noch. Wie immer wartet nun das Nachspiel: Maschine, Mensch und Hof sehen aus, wie Sau und müssen erstmal grundgereinigt und runderneuert werden. Für Euch sind solche unsere Arbeitsberichte in 30 Sekunden gelesen und langweilig, das wissen wir, für uns aber ist deren Inhalt verdammt viel Arbeit und lebenswichtig!

25.Mai 2023

Schnitt 01/2023 liegt, wie immer beten, daß das Wetter mitspielt! Diesmal haben wir nicht die gute  altbewährte Fahnenmethode angewandt, um keine Kitze ins Mähwerk zu bekommen, sondern unsere Flächen mit der Drohne abfliegen lassen. Beides hat bisher geklappt, zum Glück!!! Der Frühling ist nun endlich da und eigentlich bringt er genausoviele Aufgaben mit, wie der Winter. Uneigentlich auch, nur halt anders und morgens weiß man nie, welchen Zusatzwahnsinn der Tag noch so mit sich bringt. Viele Leute unterschätzen sowas und quatschen dumm rum, aber Realität geht halt anders, als PonyhofromantikApp! Realität ist leider gerade auch, daß abartig viele Tiere in Not sind, keine Ahnung, wo das hinführen soll, aber eins ist sicher: dumm rumquatschen bringt auch da keine Lösung...!

29.April 2023

Herrje, bin ich beschäftigt! Hat alles super geklappt! Zuerst hat mir die Kinga hier alles gezeigt, dann hab ich mir ein Regencape für das deutsche Kackwetter besorgt und einen Platz auf dem Sofa ausgesucht. Dann habe ich ehrfürchtig Bella´s großes Erbe angetreten und leite nun verantwortungsvoll das Haus der Hoffnungslosen, das ist die Gnadenhofabteilung für Haustierhospizler. Ausserdem bin ich auch Botschafterin für alte, behinderte und schwarze Tiere, dabei sollte mir eigentlich die Blacky helfen, aber sowas geht nicht per Homeoffice und sie kann den Kevin nicht alleine zu Hause lassen, der lädt dann nämlich seine Kumpels ein und die quarzen alle Zigarren aufeinmal wech. Für das Erbetteln von Spenden habe ich aber Hilfe! Nur verteilen muß sie grad noch jemand anders, gerade die für die Ausserhofhilfe, denn ich muß für meine Erwerbstätigkeit bei  UPS (Ukraine Pakete Service) erst den Führerschein für den Bellabomber machen und dazu brauche ich dringend Eure Hilfe! Ich bin nämlich taub und brauche unbedingt und wirklich dringend einen Geräusche-in-Lichtsignale-Austauscher und Tropfen, damit meine Augen klar bleiben und ich die Signale auch sehe. Brille steht mir nämlich nicht so gut. Bella hatte eine und trotzdem den Lappen Klasse 1 bis 14, das möchte ich auch! Meine Tage sind stets lang, so auch heute und ich bin sooo müde! Deshalb schlüpfe ich jetzt in meinen kuscheligen Pyjama und gehe schlafen. Gute Nacht!

16.April 2023

Hallo?! Seht Ihr mich??? Ich gehöre nämlich zu den armen Seelen, die eher übersehen werden! Schwarz, alt, unscheinbar, in irgendeiner Ecke im miesen Zwinger eines sogenannten Tierheims. Ich hatte die Hoffnung längst aufgegeben, da fiel mir plötzlich ein Stern auf den Kopf und eine gute Fee kam vorbei und nahm mich mit. Kurz drauf wurde ich in einen Bus gesetzt, auweia, was jetzt?! Aber ich hatte Vertrauen in die Fee und bin an Ostern hier, an dem von ihr gebuchten Zielort angekommen. Endstation Glück! Hier gefällt es mir, hier bleibe ich für immer! Nette Freunde, weiches Sofa, leckeres Essen, fester Job. Läuft! Ich wünsche mir, daß alle Tiere, wie ich, eine Chance bekommen, aber leider stehen sehr oft das Ego und das Geld im Tierschutz an erster Stelle und vertreibt adoptionsinteressierte Menschen zum Züchter, oder illegalen Welpenhandel! Pfui! Ich jedenfalls feiere alle wirklichen Tierretter, erschnorre mir jetzt noch ein Hundewürstchen und verpanne den Rest des Sonntags in Zwergi´s Bettchen. Bis bald!

09.April 2023

FROHE OSTERN wünsche ich Euch, aus dem Reich des Regenbogens! Ostern ist ja das Fest der Auferstehung und da dachte ich mir, ich mache das mal. Jedenfalls sowas in der Art. Das zwerg´sche Gejammere um mich und auch die anderen, verstorbenen Tiere, das war ja nicht mehr zu ertragen und so hab ich von meiner rosa Wolke aus per Spoogle maps auf das unerträgliche Tierelend allüberall da unten geschaut und habe eine dieser armen Seelen mit meiner Nachfolge beauftragt. Ein wahrer Engel auf Erden hat sie dann gerettet und auf die Reise geschickt, um glücklich zu werden und um glücklich zu machen. Ein Tier kann das andere niemals einfach erstzen, aber es kann die Stelle übernehmen, auf seine ganz eigene Art. Die Liebe zu einem Tier ist unendlich und stirbt nicht mit dem Tod, aber Liebe ist nicht limitiert und im Leben unendlich erweiterbar! Ein Ende kann immer auch ein Anfang sein....

25.März 2023

"Im Märzen der Bauer..." schiebt sich so dahin, das Wetter ist grottig und behindert den Fortschritt und die gute Laune ebenfalls! Weidesaison und Summerfeeling scheinen schier unerreichbar, es nervt! Aber es gibt auch gute Nachrichten: wir hatten nochmals Sachspenden bekommen und heute sind die Spenden der aktuellen Aktion, die wir mitgemacht haben, in der Ukraine angekommen. Sechs mit Radlader getetriste 40tonner waren es und die Kurzinfo, wie es dort aussieht..., ohne Worte! Nach der Aktion ist vor der Aktion und es geht weiter! Wir wären Euch wirklich unendlich dankbar für ein Säckchen Futter für die armen Tiere dort, die Not ist echt unbeschreiblich!!!   PLEASE HELP!!!!!!!!!!!!!!!

12.März 2023

Mehrere Etappen - ein Ziel: helfen! So konnten wir wieder Futter für Hunde und Katzen in Rumänien an unser befreundetes Projekt (mit eigener Logistik) beisteuern, ebenso  warme Decken für ein "Tierheim" dort mit 800 Hunden, die kein Körbchen, oder sonstwas haben. Die Hilfsgüter für die Ukraine sind auch, logistisch etwas abweichend, zum Laster gegangen; Schirmherrin, Organisatorin und Aktionschefin Bella fehlt einfach gewaltig!!! Und da Geduld nicht ganz so Zwergi´s Stärke ist, war einiges Schickbare schon per Post vorgefahren. Diese Aktionen sind uns nur möglich, weil liebe Spender Spenden spenden, VIELEN DANK für Tierfutter, Lebensmittel, Kleidung, Textilien, Nützliches und Geräte!!!

11.März 2023

Dame von Welt braucht natürlich auch ein eigenes Haus, aber die Immobilien sind in Zwerghausen ja so teuer! Richtig teuer! Also bin ich zum Speeddating gegangen und hab mir einen Typen geangelt, der bei mir einzieht und die Hälfte der Unkosten übernimmt. Kevin! Kevin ist ein echt guter Fang, der gibt keine Widerworte, pinkelt nicht im stehen und hat den wohl erotischsten Augenaufschlag ever! Mit ihm kuschel ich viel lieber, als mit Menschen und ich würd auch mein Futter mit ihm teilen, zum Glück frisst er nicht so viel. Mal sehen, was wir zwei noch so erleben, Hauptsache, das Haar sitzt...!

25.Februar 2023

Hallo, ich bin die Blacky! Ich bin 16 Jahre alt und habe bei einer alten Dame gelebt. Als diese verstarb, blieb ich alleine in der Wohnung zurück, nicht beachtet und viel zu lange! Als meine Existenz bekannt wurde, wollte mich niemand haben, keine Familie, kein Tierheim und das sollte mein Ende sein, aber ich hatte Glück im Unglück und kam in letzter Minute kurzfristig unter und von dort bin ich vor ein paar Tagen nach hier gekommen. Ihr könnt Euch vorstellen, daß mich so eine Odyssee nicht nur ein bißchen verschreckt hat, sondern eher gründlich traumatisiert. Aber hier leben ja viele Oldies und Psychos und die komische Tante, die jetzt meine Dosenöffnerin ist, scheint gar nicht sooo übel zu sein. Naja, wer so fieses Fell auf dem Kopf hat, hat´s sicher auch nicht leicht im Leben und sieht schwarze Katzen als Glücksbringer an. Sie glaubt, das wird schon und ich glaube, das glaube ich auch. Vertrauen, Vet-Check, Verwöhnwunsch, wir arbeiten dran und erzählen Euch demnächst wieder von mir. Miau!

19.Februar 2023

Abschied ist etwas, das wir hier so gar nicht mögen! Docteure sagt immer zu Zwergi: "Jammer nicht, Du weisst doch, was Du hier tust!". Recht hat er ja, aber das ist leichter gesagt, als getan und sie jammern, aber sowas von, denn ich habe mich verabschiedet. Vor vielen, vielen Jahren bin ich von einem Strassengraben in Rumänien hier nach Zwerghausen gekommen und hatte mit meinen Freunden und meinen Leuten eine verdammt geile Zeit. Meine biologische Zeit war nun sehr gründlich abgelaufen und so kam, was nicht abzuwenden ist, ich bin gegangen...! Ich werde nun mit Moppi, Willi, Silver und all denn anderen Sternentieren über die immergrüne Wiese toben und dann Opa suchen, denn mit ihm habe ich mich auch immer besonders gut verstanden. 

                                  Mein letzter Wille

Ich, die dicke Bella, bestimme für nach meinem Ableben, daß Zwergi endlich aufhören soll, zu heulen und stets nach vorne schaut! Ich beauftrage das kackbraune Wollschwein, meinen Posten als Schirmherrin für soziale Projekte ausserhofs, wohl bedacht an einen anderen Hofbewohner zu übertragen. Ich vererbe meinen Platz, mein Körbchen und meine anderen Habseligkeiten an einen armen, kleinen, chancenlosen Hund da draussen, den sonst niemand haben will. Ich verpflichte Euch da draussen, das Zwergi und andere Tierschützer, die dafür sorgen, daß Tieren wie mir weiterhin geholfen werden kann, zu unterstützen. Ich werde das alles von meiner rosa Wolke aus kontrollieren und sage nun TSCHÜSS, macht´s gut, bis bald!                                            Eure Bella

                                       Liebe Bella!

Dein Wunsch war uns immer Befehl und das wird auch so bleiben! Naja, an der von Dir gewünschten Anzahl an feinen Knackwürstchen mussten wir immer ein bißchen manipulieren und die Bürste haben wir auch schonmal gegen Deinen Willen geschwungen, aber sonst...! Wir sind, wie bei jedem Tier, unendlich traurig über den schmerzhaften Verlust und wünschen Euch den Himmel im Himmel, bis wir uns eines Tages wiedersehen! Lasst es krachen und denkt noch ab und zu an uns, diese Vorstellung gibt uns die Kraft, weiterzumachen! BYE-BYE BELLA, komm gut hoch und grüß die anderen!

In Liebe                      Deine Ställekenfamilie

11.Februar 2023

Viel zu tun in eigener Hofsache, aber davon erzählen wir Euch, wenn mal mehr Zeit ist (oh, der war gut!). Heute möchten wir Euch nur mal eben unauffällig darauf stossen, daß abgesehen davon, daß wir hier auch auf Eure Spenden  angewiesen sind, der nächste 40Tonner gebucht ist und im März in die Ukraine aufbricht! Wir wären Euch wirklich sehr dankbar, wenn Ihr ein bisschen auf den bunten Tasten in der Wunschbox rumklimpert und und den einen, oder anderen Bestellvorgang abschliesst! Deadline für den Hilfstransport ist der 10.03.2023, Deadline für uns ist erst dann, wenn das  Zwergi ins Gras beisst! Der Dank mit Euch sei!

11.Januar 2023

Heute war ein guter Tag! Meine Kumpels und ich haben gesammelt, für die armen Seelen, die noch dort sind, wo wir mal waren. Wir leben nicht mehr auf der Strasse und es ist uns wichtig, unserer Retterin in unserer ehemaligen Heimat beim Retten zu helfen. Vor dem Verhungern, dem Erfrieren, Gewalt und dem Sterben. Futter and more sind nun auf dem Weg nach Ungarn und wir danken den Menschen, die uns helfen, daß wir Zwerghausener genug zu futtern haben und wir noch ab und zu für auswärts etwas tun können! Und jetzt beissen wir unserer Dosenöffnerin mal kräftig in die ledrigen Waden, damit sie zackig zum diesem kackbraunen Wollschwein trabt, dort zum Diktat erscheint und für Euch niederschreibt, wie unser Weihnachten und Jahreswechsel so war, wird mal Zeit! Lauf, Zwergi, lauf!!!

02.Januar 2023

Das neue Jahr hat genauso besch... angefangen, wie das alte aufgehört hat, nämlich mit Böllerei. Leider hat sich die allgemeine Vorahnung gründlich bestätigt und es wurde geknallt, wie noch nie. Umweltschutz, Rücksicht auf Tiere, Geldmangel, Coronainfektionsgefahr, Respekt vor der Situation in der Ukraine, alles kein Thema an Sylvester...! Dementsprechend herrschte bei uns sehr viel Panik in Haus und Stall und sehr viel Hass im zwerg´schen Nervensystem. Hass auf die Leute, die es tun; Hass auf die Politik, die es erlaubt und Hass auf die Mörder, die die Affen aus dem krefelder Zoo auf dem Gewissen haben und sonstwo und wann Tiere erschrecken, verletzen und/oder töten! Wie das Jahr sonst so wird, darüber machen wir uns vorsichtshalber keine Gedanken, wir haben zwar so Einiges vor, aber wer weiß schon, wie kaputt Deutschland noch gehen wird durch Olaf&friends?Morgen wissen wir, wie gestern war! 

Wir wünschen Euch für das neue Jahr alles Gute, viel Kraft, den ganzen Wahnsinn auszuhalten, Gesundheit und Glück! Wir geben nun den Bleistift ab und lassen die Tiere für Euch schreiben, was so passiert in unserer eigenen, etwas anderen Welt, in der Vieles von da draussen einfach keinen Platz hat...!

Wir haben das dauernde Wasser SOWAS VON SATT !!!
Es ist unfassbares SCHEISSWETTER
Donnerstag war es noch schön, heute stehen wieder alle...
....im Stall
Seine Meinung dazu in Gebärdensprache
Couchwetter
Dicker Kuss für alle Wunschboxnutzer!!!
Männerfreundschaft
Strickjacke im Juli...
Aufstehen??? NÖ!!! Zwergi´s Nackenkissen ist so bequem
Blondinen im Kino. "Waterworld" fängt an. "6x Popcorn bitte!"
Warmes Bett statt...
...kühles Wasser!