My name ist Cookie II

30.Mai 2018

Wer ich bin, wisst Ihr ja schon und auch, daß ich mit vielen, irren Lebenssituationen zu kämpfen habe. So auch eine, die Ihr sicherlich kennt: Datenvolumen aufgebraucht. So habe ich auf meinem alten Speicherplatz so grade noch ein Selfie hinbekommen und aus. Gebunden an eine Schnorrverpflichtung für Bananenchips hab ich also, nach zähen Verhandlungen, einen neuen Zettel vom großen Meister bekommen und sage an dieser Stelle: Hello again!

 

31.Mai 2018

Immer, wenn wir glauben, des Meisters großes Ego hat sein Highscore erreicht, setzt der noch einen drauf! Er hält sich tatsächlich für so wichtig, daß er sich selbst nicht mehr reichte und hat also Spucki & Rotzi mit ihrem Chemiebaukasten ranzitiert, um ihn zu klonen. Gewaaaaaagtes Unterfangen! Aber: die beiden haben als Adoptanten der SternTV-Küken scheinbar einige Erfahrung mit Versuchen gesammelt und Respekt, die Polyesterpopos haben das Peruanische Experiment Par Exellence hinbekommen!

Herzlich willkommen, PEPE !!!

01.Juni 2018

Puh, war ganz schön warm gestern! Trotzdem haben wir den neuen Managementmitarbeiter alle gebührend begrüsst. Der große Meister hat ihm gleich mal ins Ohr geflüstert, wie das hier so läuft, ich habe ihm ein Küsschen gegeben und einen von meinen Lamadropsen geschenkt und einen Gutschein vom Salon Zwerg hat er bekommen, Teufel, war der verfilzt und voll halblebendigem Zeugs im Pelz. Passend zur WM ist grade Vokuhila-Aktionswoche beim einzigen Friseur am Platz, Frodo nennt das zwar Spinatwachtel mit Borsten, aber der hat ja auch keine Ahnung von Mode! Hach, ist das immer aufregend hier, werd mir jetzt mal ein paar Blümchen reinpfeiffen und den Pepe dann zum spielen abholen gehen! Bis später mal!

16.Juni 2018

Akuter Notfall *zack* ohne Ansage. Puh, da war aber mal mein ganzes Organisationstalent gefragt, denn unser neuer Mitarbeiter hat seine Amtsperiode dann mal mit den gesetzlich vorgeschriebenen 364 Tagen Jahresurlaub begonnen und der große Meister hat sich für die nächsten 6 Monate im Klo eingeschlossen, der hat nämlich im Wollmemory gegen Häuptling Flinke Schere verloren. Also hab ich das Zeitarbeitspersonal aus dem Erziehungsurlaub gebrüllt und mit der Erziehung beauftargt! Die Kinder sind jetzt eh so groß, daß sich die Plüschpädagogen dahinter verstecken können, also haben sie jetzt Übung im Windeln wechseln und ab dafür. Ob nu Spucky die Mami ist und Rotzi der Papi, oder umgekehrt, weiß ich jetzt auch nicht, solange sie über die Rollenverteilung zanken, muß sich halt die Friese die Nächte um die Ohren schlagen! Und warum?! Weil ein Vollidiot die leibliche Kindsmutter abgeknallt hat, es dabei zusehen musste und nun erstmal bei uns wohnt...

08.Juli 2018

Puh, es ist so heiß, daß der große Meister tatsächlich wieder aus dem Klo gekommen ist. Naja, genaugenommen haben wir einfach aufgehört, Bananenchips durch´s Schlüsselloch zu schieben, aber egal. Wir liegen den ganzen Tag am Strand rum und überlegen fieberhaft, wo wir günstig ein Meer herbekommen. Haben dann erstmal Freunde zum baden eingeladen und den ganzen Mittag Arschbomben vom Beckenrand gemacht, war das ein Spaß! Für abends, bevor die Quakies dann wieder nach Hause mussten, hatten wir uns eigentlich Pommes mit Mayo für alle gewünscht, aber stattdessen gab es einen fetten Einlauf vom naß gefriesten Glühzwerg, weil wir das Trinkwasser ruiniert hatten. Herrje, kann die sich anstellen. Haben dann schnell Opa gerufen, der hat uns aus der Klemme geholfen und nu baden wir unsere Füße im Bottich. In Palmolive??? Nein, im neuen Trinkwasser! Ach Zwerg, halt einfach die Klappe und bring uns ´ne Cola! Mit Strohhalm! Und Eiswürfeln! Und Schirmchen! Und...!

"!!!!!!!!!!!!!RAAAAAAUUUUUUSSSSS!!!!!!!!!!!!!!!!!"!  Ups....

19.Juli 2018

Die Ferien haben begonnen und wieder haben wir kein Geld für Sonne, Strand und Meer. Haben dann  überlegt, wo man etwas einsparen kann und kamen auf Mietkosten! Also flux einen Aushang im Salon Zwerg zwecks Gründung einer WG ausgehangen und ruck-zuck haben Ernie & Bert aus der Vokuhila-Selbsthilfegruppe Interesse angemeldet. Da die eh einen neben sich laufen haben, äh, neben uns wohnen, müssen wir eigentlich nur noch die Hausordnung ausdiskutieren, so wie man die Zahnpastatube aufrollt, wer die Süssigkeiten verwaltet und ob nu Kabelfernsehen, oder Schüssel. Und wenn wir dann mal zusammenziehen, haben wir ja nach Cookie Einstein doppelten Wohnraum zum halben Preis! Ja, so machen wir das und jetzt tschüß, ich muß los zum Reisebüro...

26.Juli 2018

Wir waren fast durch mit den Regeln, naja, der große Meister hat referiert und wir haben "Ja jaaa!" gesagt und LMAA gedacht, da mischt sich doch die fiese Vermieterin ein und ordnet an, daß alle Lebensmittel gerecht aufgeteilt werden. Das hat den großen Meister derart in Entsetzen versetzt, daß er wieder ab ins Klo ist und in Ohnmacht fiel. Hab ihn dann schnell tief in eine Tüte atmen lassen und dann ging´s wieder. Vermutlich werden wir nu wieder die ganzen Ferien mit Zwergenhalma und Bällchenspiel verbringen, weil er die Reisekasse für ein bengalisches Brutalobündnis geplündert hat, um die Schreckschraube von der Wohnungsgesellschaft mal wieder runterzuholen. Och manno! Aber ich hatte die rettende Idee! Pinke Gartenzwerge sind ja voll im Trend und nu vertreiben wir welche via lamazon. Ein Gratisexemplar haben wir heute schon ins australische Outback geschickt! Hat da zwar keiner bestellt, aber vielleicht hat irgendein Riesenalligator Spaß dran und empfiehlt uns weiter...

30.Juli 2018

Montag!!! Schmeisst uns doch der Postmann einen Karton aus Down Under up over´n Zaun, Retoure aus dem Regenwald. Rückgaberecht, pfft, da hat wohl wer die AGBs (AlpakaGeschäftsBedingungen) nicht richtig gelesen. Anbei ein unhöfliches Schreiben von einem Mr.Dundee, die Verpackung war schlecht, Farbe und Geschmack waren fade und weil der Kauartikel nicht ordnungsgemäß mit "Kann Spuren von diesem und jenen enthalten!" gekennzeichnet war, liegt sein Lieblingsalligator nun am Ufer und ist mit Magen-Darm bei Dr.Bob in Behandlung, weil er lamarotzeintollerant sei. Haben professionell reagiert, Verpackung und Design überarbeitet, ´ne Würzmischung beigefügt und dem Dörrfleisch "Kann Spuren von Zwergengift, Schoki und Teerölshampoo enthalten!" auf den dicken Hintern töttowiert! Und ganz wichtig, der Beipackzettel für Buschmann´s kränkelndes Kuschelkrokodil: Es wird gegessen, was in den Sumpf kommt und BASTA!!!!

08.August 2018

Na bitte, geht doch! Man muß den luschigen Leibnitzlurchen halt mal klar ansagen, daß das Leben kein Ponyhof, sondern eine endlose Dschungelprüfung ist und gut. Nur weil der westeuropäische Giftzwerg ein paar Haare auf den Zähnen hat und etwas knorpelig schmeckt, kann Schnappi nicht gleich einen auf Suppenkasper machen! Wir haben auch keinen eigenen Account bei Lieferlama und müssen mit dem spärlichen Süßkramkontingent klarkommen, da meckert man nicht rum (jedenfalls nicht so, daß die fiese Friese es mitbekommt) und isst halt die Verpackung mit. Und teilen müssen wir auch noch, ma näää, haben wir´s doch schwer! Heuteabend geht´s erstmal auf die Kirmes, lecker essen mit alle Mann und dann am Glücksrad drehen, vielleicht gewinne ich ja eine Fernreise. Oder Kekse. Oder das Klebeband vom rechten Twix, um den großen Meister mal zur Ruhe zu bringen! Einen Versuch ist es wert...

13.August 2018

Kürzlich hatte die fiese Friese Geburtstag. Natürlich haben wir bei allen Stallbewohnern gesammelt, um ihr einen tollen Blumenstrauss zu schenken. Hätte klappen können, wenn nicht der große Meister drauf bestanden hätte, die Blühware bei seinem Lieblingsfloristen in Lima-Stadt besorgen zu gehen. Also hab ich schnell auf lamazon nach ´ner Alternative geschaut und was Passendes gefunden! Der Verkäufer, ganz neu bei lamazon, meinte, wenn wir es richtig anstellen, ist nach einer Woche nichts mehr von der Krawallbürste übrig, allerdings müssen wir Bauschuhe und die Dritten entfernen, die verdauen sich schlecht und liegen nachher schwer im Stängel. Schien ein kleiner Warmduscher zu sein, aber irgendwie kam mir der Händlername "Dundee´s Darling" so bekannt vor. Das tropische Gewächs war dann auch nicht besser, als es sah, was es essen soll, erklärte es sich spontan zum Vegetarier, stieg in den nächsten Fernbus und ab dahin, wohin es hergekommen war. Selbstlos wie wir sind, haben wir der Fiesen also unsere Süßigkeiten geschenkt, die wir beim Glücksrad gewonnen haben. Naja, hat auch einen Vorteil: der wildgewordene Haschkeks schreit jetzt wen anders an und wer nix abkriegt, ist halt sauer. Mal sehen, ob es denn eine Party geben wird, für so viel Liebe könnte sie uns doch ruhig mal auf eine kühle Bloody Michi einladen, oooooder?!

Wichtiger Warnhinweis! Den Umgang mit aggressiven Agavenablegern unbdedingt sachkundigem Fachpersonal überlassen!!!

08.September 2018

Alle irre hier! Hatten uns echt überlegt, unsere Koffer zu packen und auszuwandern, dann haben wir aber nochmal drüber geschlafen und beschlossen, das geht auch anders: wir haben die fiese Friese bei Frauentausch angemeldet und ans andere Ende der Welt nach Downtown Dundee geschickt und dafür die Gattin von einem Bekannten bekommen. Dumm nur, daß die nicht ernst genommen hat, daß westeuropäische Raubtiere im Gegensatz zu Warmwasserlurchen mit Angsterkrankungen halten, was sie versprechen und dem bösen Wolf zum Opfer gefallen ist. Traumatisch, echt traumatisch! Also haben wir uns für spirituelle Hilfe entschieden und da man Konfuzius immer so schlecht versteht, haben wir auf lamazon_business den heimatlosen Hellseher Heini per express gebucht. Superqualifiziert, er hat den Bachelor in Zwergenmobbing, den Master in Meckererklatschen, seinen Führerschein beim blauen Klaus gemacht und ausserdem ein Auslandsstudium bei Galactica auf dem fernen Stern Andromeda absolviert. Und eine eigene Voodoofigur hat er, die wir kostenlos mitbenutzen dürfen! Ein echter Glücksgriff, denn er hat mir nur einmal tief in die Augen geschaut und wusste sofort über mein Leben Bescheid: "Hast Du ein Lama an der Backe, ist Dein Leben wirklich Kacke!". Ich denke, jetzt sind wir der Weltherrschaft schon ein ganzes Stück näher gekommen, ohmmmmm!

22.September 2018

Hui, das rappelt grade mal so richtig im Tal der Irren! Unmittelbar nach dem tragischen Unfall der Tauschfrau haben wir uns in Arbeit gestürzt, naja, wir haben geplant, die Fiesgefriesten aufgescheucht und uns beim zugucken gefragt, wieso die noch frei rumlaufen. Natürlich haben wir den Plan vorher gründlich vom weisen Heini durchorakeln lassen, sicher ist sicher! "Ist Dein Bauvorhaben stark, brauchst Du ´nen Maschinenpark!"! Zwergi durfte dann tatsächlich den Akkuschrauber und die Sesamstrasssencastingverlierer haben mal so richtig auf die Brause gehauen und das halbe Lamazon_rent leergemietet und voll einen auf Bob der Baumeister gemacht. Pfffft, das können wir auch und haben denen mal gezeigt, was ein richtiges Männerspielzeug ist! Die Panzer waren leider alle vergeben, aber der hübsche Steel Buddy hat es auch echt drauf! Wenn das nasse Tief durch ist, ist unser Ersatzperu dran, einmal kräftig renovieren. Wir ziehen dann ein paar Tage ins Hotel und lassen die Hochbegabten von der Planungsabteilung machen. Mal sehen, ob die das so hinbekommen, wie wir das haben wollen! Ich will ein Piratenhochbett mit Rutsche, der große Meister ein Treibhaus für Bananenpalmen, Pepe einen beleuchteten Spiegelschrank, Frodo einen Spukmelder und Samson eine festinstallierte Großkaliberwaffe, der will uns ja immer alle umbringen. Und die Bäumchen müssen rein, wir haben ja so viel vor im dunklen Wald! Wenn sich die Herrschaften dann endlich einigen könnten, wer fährt, dann könnte es auch losgehen! Ma nee, wenn man nicht alles selber macht...

30.September 2018

Hatten wir doch für heute die zwei Hottentotten von *Schöner wohnen* bestellt und uns ein nettes Zimmer im Wellnesstempel gebucht. Das Taxi und das 5-Gänge-Menue waren auch schon geordert, schien ein guter Tag zu werden. Cityhotel Transylvanien, DIE Adresse für gutes Essen, gutgefüllte  Minibar und leichte Unterhaltung und was ist?! Wir mussten zu Hause bleiben und mithelfen, geht ja mal so gar nicht! Was also tun? Klarer Fall für Heini! Willst Du haben Deinen Willen, musst Du erst den Giftzwerg killen! Haben wir dann sofort erledigt, aber nu haben wir ein anderes Problem: der Entsorger unseres Vertrauens sagt, das ist Sondermüll und darf nicht einfach mit weggeschmissen werden. Naja, Recycling ist ja voll im Trend, dann fragen wir halt mal höflich den Abholer, ob er paarmal mit dem Laster drüberfahren kann, uns fehlt eh ein Bettvorleger für das neue Schlafzimmer. Arbeiten kommt aber für uns Edelperuaner auf Sonntag nicht in Frage, also hat der Samson am Zaun gestanden und genaue Anweisungen gegeben, der große Meister hat´s überwacht, ich hab mich mit Süssigkeiten vollgestopft und die Tüddelei von der Selbsthilfegruppe für mißlungene Dreadlocks ganz genau beobachtet, von wegen war nur ein kurzer Frisurenvergleich, wem wollen die das denn bitte erzählen?! Also den Pepe mal zackig an den runden Tisch zitiert und das zweibeinige Wegwerfprodukt wieder an die Harke geschickt. Fein die Toiletten geputzt, Betten gemacht, Tische gedeckt, braaaaav! Alles hört auf mein Kommando, aber sowas von...!!!

07.Oktober 2018

Abmahnung, Antrag, Auftrag, Anschaffung, puh, was ich so alles erledigen musste am Wochenende. Völlig unverständlich, wieso ich da nur Platz 2 in der Thronfolge belege. Heini fragen! Willst Du das Kommando haben, musst Du Manitu vergraben! Weiß ich auch, aber wer liest mir dann abends meine Gutenachtgeschichte vor? Der Fiesgefleckte von nebenan jedenfalls nicht, der erzählt sich ja lieber was mit anderen. Eifersüchtig? Iiiich??? Ich bin nicht eifersüchtig, ich hab nur was dagegen, wenn Blauauge mit seinem Kuschelkurs mein Mobbingkonzept untergräbt! Hab ihm für sein ewiges Grinsen eine Abmahnung erteilt und den Yeti auf´s Feld arbeiten geschickt, Schluss mit lustig! Dann kommt das niedrige Volk angetrabt und beantragt dienstfrei  für einen gemeinsamen Ausflug. Den ganzen Jahresurlaub von 2 Stunden, aaam Stüüückck! Sind die irre??? Aber nun gut, da ich kein Untier bin, hab ich´s genehmigt, man soll ja keinen letzten Wunsch abschlagen, bevor die Müllabfuhr kommt! Den Auftrag für das Überrollkommando hab ich nämlich auch erledigt und sogar ein regionales Unternehmen gefunden! LamaLogistics müsst Ihr Euch merken, die arbeiten leise und schnell. Dummerweise wollte der große Meister keinen Bettvorleger mit Fransen, also musste ich schnell los, einen ohne anschaffen. Tolles Teil, mit Foto von ihm drauf. Sieht ihm gar nicht ähnlich? Doch, finde ich aber wohl! Aber wohin nu mit dem überflüssigen Exemplar? Einfach auf den Misthaufen? Machen wir sonst auch so, aber soooo einen großen Mund hat unser Rüdi nun auch wieder nicht, daß er den Flokati gut zerkaut auf´s Feld spucken kann. Gut, wenn man  internationale Connections hat, Mr. Dundee hat mir dann seinen Abfalltechniker vorbeigeschickt. Saubere Sache und DIE Idee, reich zu werden, also haben wir direkt reagiert und die Spuck und schluck Nervensägenbeseitigungs KmbH (Kamelidengang mit beschränkter Haftpflicht) gegründet. Wir stellen das Geschäftsmodell nächste Woche auf Dmax bei Sharktank vor, Mr. Wonderfull wird sicher im Bermudadreieck springen vor Begeisterung und uns die 3 Millionen Dollar für 2% unserer Firmenanteile auszahlen. Läuft! So, auf die ganzen Erfolge werden wir jetzt ein Sektchen trinken und den Sonntag rotzig ruhig ausklingen lassen! Hach, was würden die ganzen Zombies hier bloß ohne mich tun?! Da frag ich jetzt wohl besser nicht den Heini...

13.Oktober 2018

Au weia, das war ja mal so gar nix, mit der zweiten Rutsche Dörrgras auf dem Acker. Dabei futtern wir Spuckies doch schon zum Frühstück so ´nen Haufen, hinter dem man sich verstecken kann. Das Start Up Kapital haben wir auch nicht bekommen. Waren sooo gut vorbereitet und hatten extra eine Flasche Chanel No.5 getrunken, damit unsere Rotze gut duftet und auf höchstem Niveau gesprochen. Dummerweise haben wir dann unser Firmenmodell zum anschauen unter den potentiellen Investoren rumgereicht und jenes hatte noch nicht mittaggegessen, ups...! Und ausser uns Managern sind ja fast alle Tiere erwerbsunfähig. Ein paar Hühnchen jobben ab und zu als Eierlegerinnen, der Malisch arbeitet als Blitzbirnenentsafter und Miezi fängt 2x im Jahr eine Maus und verkauft die dann küchenfertig auf dem Wochenmarkt, aber sonst leben alle von Hartz Tier. Und weil wir unseren beiden zweibeinigen Nachtschattengewächsen unbedingt helfen müssen, texte ich ja nebenbei hier als freischaffender Blogger, aber ich werde dafür irgendwie nicht bezahlt. Das geht so nicht weiter, findet Heini auch! Willst Du lesen Cookie´s Leben, musst Du was zu beissen geben! Wenn Ihr also jetzt nicht alle für mich und meine Freunde etwas auf Lamazon; oder sonstwo bestellt, hab ich keine Zeit mehr für Euch, denn dann müssen wir Spuckies uns in die Fußgängerzonen von New York, Rio, Tokyo und Achterhoek verteilen und in Vollzeit mit der Klapperdose "Hasse ma ´ne Mark?" schreien gehen. Was? Das ist Erpressung und kriminell? Ja klar ist es das, wir sind hier schliesslich auf dem Horrorhof, nicht im Kindergarten! Also dann bis bald, wann das ist, tja, das weiß ich jetzt halt auch nicht so genau...!

31.Oktober 2018

Leute, so geht das nicht! Wir sind hier nicht bei fb, wo zwar viele Leute mitkamellen, aber die meisten davon meinen, helfen sollen doch die anderen! Denken viele meiner Leser scheinbar auch und das macht mich echt traurig! Gut, daß nicht ganz alle so sind und wir auch Freunde haben und auch vielseitig einsetzbare Mitarbeiter, so kann die Vokuhilaklobürste mit den schwerkraftfeindlichen Mundwinkeln neben "Hasse ma ´ne Maaaaaark???" jetzt auch "Süsses, oder Saures!!!" performen und wir schicken Ernie, Bert und Krümelmonster zu Halloween los, um Bonbons zu sammeln. Wäre DIE Gelegenheit für alle tatenlosen Leser, nochmal so grade die Kurve zu kriegen und Heinis Warnung zu befolgen: Willst Du Deine Ruhe haben, musst Du geben GruselgabenAllen unseren guten Bonbongeistern, die für uns da sind und/oder es sein werden möchte das Management mal DANKE sagen, DANKE, daß es Euch gibt und Ihr uns so nehmt, wie wir sind! Äh nee, daß Ihr uns mögt, obwohl wir zwei Gnadenbrotmenschen von der Geisterbahn halten, wollt ich sagen! Nu muß ich aber los, die fiese Friese einfangen, die schwingt nämlich ganz ohne Knoblauch um den Hals, singend, von Ast zu Ast, weil Halloween der einzige Tag im Jahr ist, an dem die sich nicht verkleiden muß! Ach ja und das bärtige Treckertrauma muß ich noch zur Post schicken, Rücksendung, lamazon hat uns die Katze im Sack geliefert. Bis bald, happy Halloween und Kussi!

07.November 2018

Da müssen wir unsere kleinperuanische Wirtschaftskrise wohl selbst in die Hand nehmen. Der große Meister hat zu Halloween feine Affenpralinen von seiner Liebsten bekommen, uns aber nix abgegeben. Unfair? Die beiden führen eine Fernbeziehung, sie weiß nix von seinem grenzenlosen Egoismus. Und abends hatte der einen in der Krone, da konnten wir nicht zum Kürbismarkt gehen, um die Fressbuden zu überfallen. Und so gut wie der Heini haben wir es ja nicht, wenn der irgendwo fremdorakeln geht, lässt der sich das gut bezahlen: Soll ich Dir die Zukunft sagen, brauch ich erst was in den Magen! Nunja, da die Welt ja wieder anfängt, wie irre nach tollen Weihnachtsgeschenken zu suchen, schmeissen wir unser Siegerprodukt des Jahres, den Spuckprotektor 2000,  nochmal zum Sonderpreis von 149,95€ (uvp 311,80€) auf den Markt. Ob das klappt, werden wir sehen, ich kann den Heini grad nicht fragen, der ist für ein paar Tage ausser Haus! Ich könnte Spucky´s & Rotzi´s Seher Alpadin fragen, der lockt zwar mit günstigen Preisen für´s Grundorakel, berechnet aber einen fetten Aufschlag für die Wunderlampe, laß ich also lieber sein. Glückskekse? Bringt auch nix, der große Meister frisst immer die Weisheit mit und nach dem Wiederkauen kann man die nicht mehr entziffern. Also abwarten, ob das Geschäft diesmal anläuft, ansonsten wäre modeln auch ´ne gute Alternative. Wir nagen dann erstmal weiter am trockenen Brot und träumen vom Weihnachtsmann...!

18.November 2018

Ich krieg zuviel! Der Heini war ja verreist. Eigentlich nur letztes Wochenende, aber dank Dieselfahrverbot und Annahmeverweigerung von 30€-Scheinen an den Mautstellen, hat er etwas länger gebraucht. Von Novosibirsk bis hier mit 14.000km Umweg dauert halt. Da man vom orakeln allein nicht leben kann, hat er dort eine Fortbildung in räuberischer Erpressung absolviert. Konnte er zwar schon vorher, aber jetzt hat er auch das notwendige Zertifikat für Überfälle auf Kuchenplatten. Dummerweise hat er sich in seine Dozentin verknallt, ´ne Blondine mit ziemlich viel Schminke und hohen Ansprüchen. Agatha Krustie heißt sie und führt hauptberuflich einen kleinen Laden für vergiftete Backwaren direkt neben dem Haupteinlauf in der moskauer Kanalisation. Der ist aber derzeit geschlossen, denn die zwinkernde Zuckerwatte ist mal gleich mit zu uns gekommen. Heini im siebten Himmel! Willst Du froh und glücklich leben, musst Du wem das Jawort geben! Der hat doch ´nen Sprung in der Glaskugel! Zum Glück habe ich einen netten Cookieversteher kennengelernt, der mir schwer aus der Patsche geholfen hat, denn der große Meister hatte auch keinen Geistesblitz, wie wir das Catering der Verlobungsfeier finanzieren sollen und die Carepakete von seiner Liebsten frisst der ja immer ganz alleine auf. Die zwei abgefönten Staubwedel haben ja Hinz und Kunz eingeladen, die Ponies von gegenüber, die dicken Pferde von hinter´m Zaun und was weiß ich welche Gestalten. Die fiese Friese auch? Das werd ich wohl zu verhindern wissen, wir wollen eine Party, kein Treffen der anonymen Diätverweigerer. Der Hofherr darf erscheinen, wir brauchen schließlich einen Kellner. Naja, warten wir erstmal ab, ob es denn nu was Festes wird, oder nur eine kleine Affäre. Die Voodoopuppen verstehen sich jedenfalls bestens, die haben den ganzen Sonntag zusammen abgehangen und planen auch schon das dauerhafte Patchworknadeln. Das Leben könnte so einfach sein, aber der DalHai Lama musste ja unbedingt die Weiber erschaffen...

12.Dezember 2018

Die Weihnachtszeit vernebelt ja vielen Gestalten den Kopf, Gefühlsduselei und so. Ist hier nicht anders, Heini und seine Holde machen ernst, die wollen zusammenziehen und das noch vor Weihnachten. Die sind auch schon auf der Suche nach einem Liebesnest, bei uns aber nicht, wir bleiben ´ne echte Männer-WG! Haben sich erst eine moderne Etagenwohnung angeschaut, aber das reicht ja nicht. Eine schicke Doppelhaushälfte soll es sein, im Grünen, damit Madame ihre legendären Grillfeste feiern kann. Grillen ist Männersache, wie bitte grillen denn Mädchen? BarbieQ in rosa Schürze, oder wie?! Und ein eigenes Zimmer für die verhätschelten Nadelkissen muß es geben, damit sie sich kreativ entfalten und ihre tödlichen Strickmuster ausbreiten und sonntsgs zusammen abhängen können. Spucky und Rotzi haben ja jetzt auch eine Voodoofigur, hat Agatha ihrem Verflossenen Chucky abgeschwatzt, als sie ihre Sachen aus der zukünftigen Ex-Heimat geholt hat, den Grill, die Glaskugel und so. Da sie eh ausprobieren wollte, ob das Ding den Transport heile überstanden hat und kompartibel mit dem kleinperuanischen Horrorhof-Wlan ist, sollte sie mir mal den Leitfaden für Führungskräfte für´s nächste Jahr orakeln. Dachte mir, jetzt kommt die komplette Sonderangebotsliste 2019 für Glitzerschminke beim dm, aber Respekt, die alte Gangsterbraut hat sehrwohl begriffen, wo sie hier gelandet ist...! Geht Dir jemand auf die Nerven, musst Du Handgranaten werfen! Leider ist bei ihr nur das Erstorakel kostenlos, so muß ich mir die zweite, wichtige Frage, nämlich nach einer genialen Geschäftsidee, wohl selbst beantworten. Das Fernsehprogramm von heute ist eh zum einschlafen, also gehe ich dann mal zum Kiosk, kaufe mir was Süsses, hau mich auf die Wiese und überlege...

21.Dezember 2018

Und wie ich so in die Dämmerung dämmere und über Ruhm und Reichtum nachdenke (und ganz genau sehe, daß der Pepe heimlich zum Kühlschrank schleicht), kommt doch ein Viech nach dem anderen vor´m Insbettgehen und reicht einen Antrag auf okkultes Eigentum ein und jeder grabscht noch eben in meine Schokipackung. Unverschämtheit, doch wie mein Blutdruck grade hochschnellt *bähmmm* Geistesblitz! DIE Geschäftsidee: essbare Voodoopuppen! Die brauchen kein eigenes Zimmer, nerven nicht lange und das niedere Horrorvolk hält sich fern von meinem Süßkram! Also schnell einen Protozombie gebacken, den großen Meister abschmecken lassen und in Serie produziert. Ich sag Euch, das ist der Renner und ich war sofort ausverkauft. Dumm nur, daß so kurz vor Ultimo keiner mehr Geld hatte und alle angeschrieben haben. Und wie bitteschön bezahle ich jetzt meine Schulden am Kiosk und das schöne, braune Pferd, das ich mir ausgesucht habe??? Heiiiiiiniiiiii!!!! Willst Du ein dickes Konto führen, musst Du im Lottojacktopf rühren! Na toll! Dann gehe ich wohl jetzt die verhexten Kuchenvorbilder suchen, die sollen meine Mitbewohner mal so richtig fett verfluchen! Keine Ahnung, wo die sind, bestimmt unterwegs, Weihnachten für´s Puppenhaus vorbereiten. Ich muß sowieso mal am Briefkasten vorbei, ich habe nämlich mal heimlich DNA-Stichproben von den ganzen Irren hier genommen und die eingeschickt und ich glaube, ich habe Antwort. Bestimmt steht drin, daß hier mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% alle bekloppt sind, nur ich nicht. Bestimmt, denn anders kann nicht ;-) !

04.Januar 2019

Seid Ihr alle noch da??? Ja fein, dann wünschet Euch das Management ein spuckiges, rotziges, neues Jahr! Der große Meister und ich hatten nicht viel von Weihnachten, ein Weihnachtsliedchen geträllert, bisken was gegessen und sonst nur Stress! Wir sind ja auch für die Organisation der Weihnachtsgeschenke verantwortlich und da Ihr ja fleissig Christkind gespielt habt, war das schon ´ne große Nummer. Naja, eigentlich bestand die Schwierigkeit darin, Manitu dazu zu bringen, nicht alles für sich zu behalten. Hat auch nur geklappt, weil wir Vegetarier sind, die Annahme des Sparschweinfutters fremdvergeben war und die fiese Weihnachtsfriese alle Körner- und Fruchtprodukte mit Alarmanlage versehen hatte. Ihr haben wir auch was Tolles geschenkt: unsere neuste Erfindung, den ersten Besen, der um die Ecke fegen kann. Vielleicht hätten wir uns den Hinweis sparen sollen, sie soll damit nur fegen und nicht drauf reiten, da das Teil nur im Kreis fliegt. Hui, war die sauer, da mussten wir echt rennen und das liebevoll gekochte Pilzragout hat´s auch nicht mehr rausgerissen. Unsere plüschigen Mitperuaner dagegen haben gefeiert wie irre und gefressen, als wenn´s kein morgen gäbe. Kein Wunder, daß da kein Magenbitter mehr half, tagelang haben sie das Klo besetzt. Selbst Schuld, denn die haben meine Geschäftsidee geklaut und das essbare Haus entwickelt. Wollte nur keiner kaufen, ja hallo, wer frisst schon sein Dach über´m Kopf wech, um dann im Freien zu schlafen?! Habense dann halt zum Nachtisch selbst vernichtet und sich damit die Mägen verknotet. Ansonsten xxl das Weihnachtsgedöns, Geschenke schenken, die Feiertage vor der Glotze hängen, Kaffeeklatsch, das volle Programm. Agatha hat Heini eine eigene Glaskugel geschenkt und einen Sportwagen bekommen, Spucky & Rotzi einen Hund und die verwöhnten Voodoos eigene Ponies. Und wer hat wieder kein eigenes Pony bekommen??? ICH, TZE!!! Na dann muß mich halt der große Meister huckepack nehmen und Pferdchen mit mir spielen, oder die Schulden für die Hefemännchen eintreiben, dann kann ich wenigstens Reitstunden nehmen. Zum Jahreswechsel hat es überall geleuchtet und geknallt, wir hatten alle Angst und tierische Wut, diese endbescheuerte Traditionmuß endlich aufhören, die ist so sinnfrei wie noch was. Sollense doch ab und an mal eine Hexe verbrennen, macht mehr Sinn! Auch in 2019 werden wir den kleinen Horrorladen streng anführen und auch in 2019 rechnen wir nicht damit, hier irgendwen zur Vernunft zu spucken und zu rotzen, oder die Fiese zum Frisörbesuch zu bewegen, denn dahin müssen ja immer nur die anderen. Wir werden vorsichtshalber die Helmpflicht beibehalten und Euch auf dem Laufenden halten, was der Giftzwerg, der Kugelblitz und die anderen Verdächtigen wieder alles anstellen. Auf geht´s in die nächste Runde Wahnsinn für Fortgeschrittene, YES!

22.Januar 2019

Neulich sind wir ins Hotel gezogen, wurde doch en bisken nass in Kleinperu. Was? Kameliden können sowas ab?! Pass mal auf, Leser, hättest Du das in der Schule getan, wüsstest Du, daß Alll-paaa-kaaa der lateinische Begriff für Kristallzuckerflöckchen ist und wenn unsere Friese droht, so fies zu werden, wie die von unserem Duracellschrubber, dann wurde es wohl Zeit! Jedenfalls haben wir standesgemäß eingecheckt, mit Roomservice, Teppichboden und einem Glöckchen, damit´s schnell geht, wenn wir mal Lust auf Torte bekommen. Trivago hatte uns zwar gewarnt, das passt nicht in unser Budget, aber nun gut, man kann auf gute Ratschläge hören, muß man aber nicht! Der Heini von Check25 hat gesagt:  Will man wohnen warm und trocken, kann man nicht um Preise zocken! Im Versace haben wir dann unseren alten Bekannten Dundee getroffen, der hatte spontan ein Geschäftsangebot parat. Er hat nämlich gerade seinen Schrebergarten an eine Selbsthilfegruppe für Leute, die sich verloren haben und sich nu im Dschungel suchen vermietet und wir sollen doch solche Seminare in Europa etablieren. Also hat der große Meister allen schnell das Essen weggefressen, den Hahn auf 5.30h gestellt und noch vor Sonnenaufgang haben wir durch den Stall gebrüllt: "I´m strong, I have a Hilti and I am full of Spucke und Rotze!!!". Ja fein, jetzt haben wir eine Klage wegen Ruhestörung von dem Weichei aus dem Penthouse am Bein, Schulden beim Hotel- und Gaststättenverband in Downunder und die Halbrussen sind mit den Lebensmittelgutscheinen für Liefertina durchgebrannt. Die Schatzsuche hätte uns noch retten können, dummerweise wittert die fiese Friese Kakaobohnen auf 5km gegen den Wind. Vielleicht können wir ja den Currywurstmann dazu bringen, auf Fruchttrucks umzusteigen, da hätten wir doch alle was von! Und wenn´s erstmal läuft, bekomme ich endlich ein eigenes Pony, denn selbst der große bunte Vogel hat ein Pferd und einen Hund...!

 

01.Februar 2018

Freiiiitag, merkt Ihr was?! Wie der Name schon sagt, haben wir da frei! Von wegen! Wir hocken also grad so schön vor der Glotze und gucken Ice RoadTruckers, da kommt der mit Kaffee vollgesogene Pompom angerauscht und will, daß wir rauuuuus gehen, spielen. Ja merkt die eigentlich noch was?! Was sollen wir denn da bei dem Wetter? Auf die Knie fallen und den Boden küssen, oder fangen spielen??? Heini war da ganz unserer Meinung: Ist es draussen kalt und weiß, ist das einfach blöder Scheiß! Die ließ aber nicht locker, Spucky & Rotzi seien auch schon früh zum Wintersport mit Freunden gegangen und ausserdem ist heute der hochinteressante Kurs "Bewusstseinserweiterung durch rythmische Sportgymnastik im Einklang mit dem Zwerg", dazu hatte der Pepe im Sommer 2018 als erster Sieger beim Vokuhila-Frisurencontest eine Freikarte gewonnen. Bei uns in Peru nennt man sowas *Namen tanzen*, aber nun gut, wir sind lieber zum Einerbobrennen der deutschen Nationalhühner gegangen und der große Meister hat am Kiosk was zu futtern geholt. Frodo wollte die Freakshow auch nicht sehen und den Hof verlassen, nur Samson hat´s sich angetan, der war allerdings überzeugt, er schaut auf arte die Doku "Chucky, die Mörderpuppe und ihr genmanipulierter Königspudel auf dem Weg zum Nordpol". Irgendwann reichte es uns dann und wir haben in Aktenzeichen XYZ nach der fiesen Mütze gefahndet, damit sie uns endlich reinholt. Jetzt schnarcht der große Meister mir was vor, der Samson übt Geige und der Blauauge quatscht in einer Tour, wie toll er doch den Gleichschritt kann. Ich bin ein Star, holt mich hier rauuuuus...

13.März 2019

Letztens, an einem Sonntag weit vor Tief Eberhard, schackert der Samson plötzlich rum, hunderte von Kleinwagen und Vans mit bunten Fahrern versperren ihm die Sicht auf das Feld hinter´m Feld hinter´m Feld gegenüber. Hä? Haben dann mal geguckt und tatsächlich, Blechauflauf vor Horrorhausen. Schnell die fiese Friese informiert, die sagte dann, ist nur Karneval. Das, wo im Nachbardorf halbgare Irre hintereinander herlaufen und schwachsinnige Lieder singen. Ah so, kennen wir, das machen die Blondinen aus dem grünen Stall ja dauernd. Was die allerdings nie machen, ist uns dabei unaufgefordert und kostenlos mit Süssigkeiten beschmeissen. Schnell am Zaun mit den anderen Spuckern besprochen, wer von uns sich das antun muß, einer MUSS, schliesslich wollten wir ja Lecker für lau haben. Haben fair ausgelost, naja, genaugenommen hab ich auf alle Zettel *Heini* geschrieben, war aber ein absoluter Notbetrug, denn ansonsten hat ja hier niemand  den LKW-Führerschein. Damit der das nicht rausbekommt, haben wir dem Spritkopp von zwei Padocks weiter eine Bonbonbeteiligung zugesagt und der hat mal großzügig von seinem Fusel über des Sehers Glaskugel gekippt, damit die nix sagt. Dummerweise ist die aber russischen Scheibenreiniger gewöhnt und hat über so´n paar Literchen karibischen Rum nur müde gelächelt. Heini ist aber trotzdem los, seiner Liebsten mal zeigen, was Karneval ist. Ging schief, denn die hat mit ihrem starken Akzent wie wild "Kamele, Kamele!" gebrüllt und auch bekommen. Der herbeigeeilte Sanitöter wollte dann wissen, was passiert ist und sie sagte:" Die Jecken schmissen mir Kamele auf den Kopf!". Der hat aber verstanden: "Von der Decke durch die Panele tropft´s!" und hat keinen Notarzt geholt, sondern uns die Handwerker ins Haus geschickt. Agatha hat also immer noch Migräne und war ganz stolz:" Hab trotzdem was Gutes mitgebracht!". Ich hab aber verstanden:"Hab eine rotzig gute Nacht!", hab mich schlafen gelegt und die Fleckviecher haben die Dropse alleine gelutscht, grzwlnpft. Alexa, such einen Deutschlehrer...!!!

10.April 2019

Und wir standen da und haben gewaaartet, aber kein Deutschlehrer kam. Lag wohl daran, daß wir ja gar keine Alexa haben. Damit Agatha dann auch mal rauskommt aus dem Voodoopuppenerziehungsalltag, haben wir ihr die Besorgung in die Hand gegeben. Die hat sich übermässig gefreut und ist sofort zur Telefonzelle gerannt, gefäääährlisch! Wir hatten so ´ne Ahnung, daß das nicht gut geht und uns gewundert, wieso sie wenige Tage später mit Heini zum Flughafen fährt und nicht zur Abholstation im Foyer vom Salon Zwerg auf dem Marktplatz vom Horrorhof. Ja woher bitte sollten wir wissen, daß sie noch eine Schwester hat und wie die heißt?! Da hab ich aber ziemlich dumm aus der Wolle geguckt! Naja, so einen Osterbesuch werden wir wohl überstehen, dachten wir und was ist?! Die kommt mit Sack+Pack, Hausrat und ihrem Wellensittichpärchen an und hat natürlich auch eine eigene Voodoopuppe. Unfassbar!!! Kaum ausgepackt und einmal durch´s Horrortal spaziert, hatte sie schon allen mächtig den Kopf verdreht. Weiber! Irgendwie wollten wir die peruanische Polyestersippe dann wieder loswerden, die anderen Tiere haben ins selbe Horn gebrüllt, also hat der große Meister ein Taxi bestellt. "Ja zu welcham Geldatamat müssn ma denn jetzt, damit´s bei iahne basst?". *!!!Zu dem in Lima Stadt!!!*. Jetzt haben wir hoffentlich erstmal Ruhe, nur die fiese Friese müssen wir noch loswerden! Falls also jemand von Euch eine Fernreise gebucht hat, wir suchen für sie noch einen Flugpaten nach egal wohin - Hauptsache weit wech! Keine Angst, Ihr braucht sie nicht zehn Stunden auf dem Schoß zu halten, die hat Gewichtsklasse Frachtraum und steht schon fertig verpackt mit ihrem Teddy am Airport Niederrhein bereit...

21.April 2019

Leute, was ein Tag! Bei herrlichem Wetter Ostern und Geburtstag zusammen! Zuerst war der Osterhase bei uns allen. Der war zwar aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht, aber irgendwie kam der mir so bekannt vor! Der große Meister hatte ihm mal ordentlich was geflüstert, hat sich aber dann die Ausbeute alleine eingesackt, wie immer! Jetzt wohne ich schon drei Jahre mit dem zusammen in diesem Irrenhaus und lebe immer noch, da kam sogar Dundee extra aus Australien angereist, um mir anerkennend zu gratulieren. Der Pepe hat mir ein Ständchen gesungen und von den anderen Tieren habe ich einen gigantischen Blumenstrauss bekommen, hatten sie ganz frisch in Neuseeland gekauft. Von meinen Leuten habe ich einen eigenen Seher geschenkt bekommen, den Lookie, natürlich mit eigener Voodoofigur, schön gemein und mit Zusatzausbildung in Hypnose. Die brauchen wir aber für die fiese Friese gar nicht, einfach mit einem Duplo wedeln und schon ist die willenlos! Die Baumwollbande hatte eine tolle Party für mich organisiert, mit Süssigkeiten, Prickelbrause und so, nur leider hatten die vergessen, mich einzuladen. Der große Meister hatte extra eine offene Flasche Fruchtsaft sieben Wochen unter´m Bett versteckt, damit wir uns den Wahnsinn hier an meinem Ehrentag mit 78%Vol. schönsaufen können, hat er aber dann mit dem anderen Langhals getan. War nicht so gut, denn wer Alkohol trinkt, zeigt sein wahres Gesicht und irgendwie passen die beiden Fleckenteppiche doch ganz gut zu den beiden fiesgezipfelten Mützen, die glauben, hier mehr zu sagen zu haben, als der Manitu. War ein echt toller Tag heute, mal sehen, ob die Party mit meinen Freunden auch so toll wird. Ah nee, ich hab ja keine Freunde, weil ich den großen Meister habe...!

HAPPBIRTHDACOOKIE !!!

01.Mai 2019

Ostern vorbei,fertig geeiert, nur die Voodoos sind immer noch nicht durch. Tja, ziemlich blöd, wenn man mottomutiert, aber dann keinen Rückfluch hat! Egal, während die weitersinnieren, ob nu Hase, oder Huhn für die Ostereier zuständig ist, kümmern wir uns um das aktuelle, kommunale Horrorhofthema: Bandenkriminalität. Wir waren das Problem ja schon fast los, doch dummerweise hat der Taxifahrer ziemlich schnell geblickt, daß von den Mohairmafiosis auf seiner Rückbank bestimmt niemand Inhaber einer goldenen Visa ist und hat die fluffigen Pfeiffen ma flott im Wald ausgesetzt. Die haben dann mit den letzten 50 Cent auf ihrer Prepaidbuschtrommel bei uns im Büro angerufen, da hatten grad Frodo und Pepe Telefondienst und der mit seinem Helfersyndrom ist sofort in den Bus gestiegen und hat die Sehersippe abgeholt. Alexa hat sich dann mit Bussi bedankt und nu ist der Große sowas von wech, hat ihn voll umgehauen, jetzt liegt er da und grinst nur wirr. Dabei steht die Pastellpute doch gar nicht auf blond und blauäugig, eher auf rassige Südländer. Liegt eh grad Amore in der Luft, sogar unser profilneurotischer Königstiger hat da was am Start. Bor nee, andere haben eine Alexa, die auf dem Tisch steht, im dunkeln leuchtet und tut, was man ihr sagt; wir haben eine, die nur leuchtet, wenn man sie anzündet und hier alles durcheinander bringt! Der Laden hier wird mir einfach zu schräg, ich ziehe aus! Und tschüss!

14.Mai 2019

Und wie ich auf dem Weg zur Strasse überlege, ob ich nu erst nach Tönisvorst, Brakel, Wuppertal, an die See, oder doch besser nach Schweiz oder Tokyo renne, höre ich des Meisters zartes Stimmchen: "Cookie, liebster, bester, schönster, klügster Spuckziehsohn, überdenke Deine Entscheidung, wir können ohne Dich nicht leben!!!". Agatha hat zwar verstanden: "Cookie, sofort zurück sonst knallt´s!!!", aber ihr Peruanisch ist ja noch grottiger, als ihr Deutsch. Da ich leider mein Portemonaie vergessen hatte, musste ich eh nochmal zurück und nu klemm ich wieder hier fest. Heiiiiiniiiii!!!! Willst Du den Wahnsinn überleben, musst Du Dir die Kante geben! Ja wie denn bitte?! Die angeditschten Eier, die der große Meister sieben Wochen unter´m Bett versteckt hatte, sind nu leider kein Likör geworden...! Also muß ich eine Revolution starten und hier alles auf links drehen! Punkt 1: die Nahrungskette! Kann ja mal nicht sein, daß wir ständig den Boden unserer Schüsselchen sehen, finden die anderen auch! Was sollen wir denn machen?! Baumrinde nagen, oder unser Essen selbst erlegen? Mal eben was im vorbeigehen klauen geht ja auch nicht, der Zwerg sieht ALLES! Die erwischt auch immer den Lieferwagen mit dem Lecker am Eingang und bremst den aus, aber da hab ich eine prima Lösung gefunden, wie wir unauffällig Süßigkeiten bestellen können! Apropos, ich muß dem Bestellvorgang Hanutas hinzufügen, bei Duplos wird die Fiese immer zur rasenden Wildsau. Ich bestimme also, daß Teller ab sofort immer so groß sein müssen, wie man selbst; jede Stunde unaufgefordert etwas Süsses gereicht wird und überlege mir Punkt zwei bis elf! Weltherrschaft, ich komme!!!

31.Mai 2019

Läuft bei mir! Zwar hat die Fusion mit unserem lebensmittelliebenden Lieblingslieferanten nix gegeben, weil der Achterhoek nur alle 4 Jahre überfliegt, aber der Ansatz *feste Nahrung von weit oben* war schon gut, den haben wir fest in unser Survivalkonzept aufgenommen. Einen Kiosk haben wir jetzt auch, schliesslich gammeln die Adiposis von nebenan auch jeden Morgen am Stehtisch vor´m Büdchen rum und hauen sich die Wampen voll. An einer Alexa, die auf dem Tisch steht, leuchtet und Essen bestellt arbeiten wir noch, die Wollhirne haben schon eine, da müssen wir sehen, ob wir da einsteigen können. Somit zu Punkt 2: Wirtschaftslage! Ich hatte die ultimative Geschäftsidee! Jaaa, hatte ich schon öfter, aber diesmal läuft´s wie geschmiert! Personalisierte Voodoopuppen!!! Jeder will eine haben, oder bestellen, geht aber nur Selbstabholung! Sogar Dundee ist dafür angereist. Apropos, dem müssen wir beibiegen, der soll nicht immer seinen Hund mitbringen, das Tier ist hyperaktiv und fürchterlich hektisch. Für die fiese Friese haben wir mal ein paar mehr gemacht, soviele Leute wie die immer verfluchen will, das schafft eine Voodoofigur alleine gar nicht. Aber die kann ja nicht zahlen, hat ihr Taschengeld mal wieder für irgendeinen Schnickschnack für ihren Salon Zwerg verbraten. Tut die Fiese Kämme kaufen, würd ich lieber ganz schnell laufen!!! Ja wieso ist denn Heini so nervös? Gibt´s da irgendwas, was ich wissen sollte??? NÖ!!!! Zweites Standbein läuft ja auch schon: rentnersichere Fahrräder mit Airbag und Fallschirm. Als erfolgreiche Unternehmer schaffen wir natürlich auch Arbeitsplätze und haben bei lamazon_business Erntehelfer für den anstehenden Grasschnitt angefordert. Da aber alle Agraringenieure bereits vergriffen waren, haben die uns einen Trupp peruanische Gastarbeiter mit ziemlich bekifftem Schlepperfahrer geschickt. Der hat wohl zu viele Grassamen durch die Nase gezogen. Ma nä, die werden wir doch nie wieder los! Denen werden wir jetzt erstmal klarmachen, wen die zu beliefern haben, mit vollem Bauch denkt sich´s deutlich besser Richtung Weltherrschaft! Yes!!!

26.Juni 2019

Läuft unaufhaltsam! Die Voodoofiguren finden reissenden Absatz, man muß nur höllisch aufpassen, die Konkurenz schläft nicht. Steht doch plötzlich Herr Vladimir auf der Matte, Fluchzubehörvertriebsfachkraft aus Namibia, mit seiner *Sonderedition tödliche Bissverletzungen* und unsere potentiellen Neukunden zeigen auch noch Interesse dran. Tze! Wenn der nicht aufpasst, macht der ´ne Umschulung zum Schauspieler und kriegt die Hauptrolle in "Death of a salesman"! Einen Verkäufer haben wir auch eingestellt, der weiteren Opas unsere Flying Fahrrads aufschwatzt und Heini hat sein Serviceangebot auch erweitert. Siehst Du in der Kugel Mist, ein Fluch sofort von Nöten ist! Also hat er eine Weltneuheit entwickelt und kann nu mit seiner Katastrophenkombi Glaskugel und Voodoopuppe in einem hellsehen und verfluchen gleichzeitig. Ist nicht ganz billig, aber wir sind ja am Gewinn beteiligt! Und unser neustes Produkt ist auch sehr beliebt: begehbares Essgeschirr. Natürlich testen wir all unsere Erfindungen höchstpersönlich auf Qualität und Güte! Alexa verdient jetzt mit Gartenarbeit ein paar Bananenchips dazu, nur die Ernte muß der Hofherr wieder selber machen, denn unsere Gastarbeiter haben erst den Fiftyfiftyjoker genommen und sich dann für a) Gast entschieden. Haben zum Einstand für uns gekocht, aber Haifischflossensuppe rustikal mag hier eigentlich keiner gerne. Genaugenommen werd ich schon ganz grün, wenn ich an das widerliche Zeugs nur denke. Dundee war auch eingeladen, ist aber schnell wieder gegangen, der Warmduscher hatte mal wieder ein ungutes Gefühl, was alles passieren könnte. Ich frag mich ja, wie der immer so schnell hier sein kann, angeblich findet er ja immer eine Mitfahrgelegenheit. Ich glaube eher, der lebt gar nicht mehr in Murwillumbah, sondern längst irgendwo im Ghetto auf dem Horrorhof. Bestimmt in einem Plattenbau mit bunten Graffittis an den Türen, oder so. Nu warte ich auf die ganzen Geldeingänge unserer Kunden, damit ich fesch shoppen gehen kann. Vor der Cityboutique neben dem Salon Zwerg auf dem Marktplatz steht ein Aktionsständer mit total schönen Sakkos, da hab ich mir schon eins von ausgesucht! Jetzt muß ich aber los, den großen Meister wecken, der versteckt sich bei der Hitze immer hinter´m Busch und macht ein Nickerchen, wir müssen uns nämlich einen Wachhund besorgen gehen, Dumm+Dümmer von nebenan haben welche zum Casting bestellt, denn wenn demnächst das Geld lasterweise reinkommt, gibt es zu viele komische Gestalten, die was abhaben wollen! Bis später dann, tschühüss!

19.07.2019

Den überlaufenden Kunden konnten wir doch noch umstimmen und für unser Modell "Wecke den Tiger in Dir" begeistern, dafür ist dem Vladimir dann noch ein Kunde ins Netz gegangen, der seine ganze Kollektion aufeinmal gekauft hat, weil sie ja so gut zu ihm passt. Wachhunde haben wir auch eingestellt, aber Mission Macht & Geld muß ein paar Tage pausieren, denn wir müssen die fiese Friese aus dem Tal der Tränen retten. Kam doch kürzlich ganz unerwartet das kleinste Fellpfotendings in den Himmel, das versteht sie einfach nicht. Ich aber auch nicht, hab ihr doch vor kurzem noch bei der Reitstunde zugesehen. Haben die Fiese jedenfalls zum Medienfestival in der City eingeladen, mit Hollyspuckstars aus Film, Fernsehen und Literatur. War gar nicht weit, musste nur 5x fragen "Wann sind wir denn daha?" und schon war´s soweit. War ganz nett, aber irgendwie kamen die mir alle so bekannt vor, Rotkäppchen und der böse Wolf; die Regenbogenfische; das rosa Einhorn; Batman und Robin; Hui Buh; Marty das Zebra; Hänsel& Gretel; der Froschkönig; Anton von Fielmann und auch der Irre aus dem Gruselhotel sah eher aus, wie ein Statist aus der Horrorhofserie "The walking hairdead". Am Ende fanden wir es dann doch besser, unseren Schrubber mal so richtig durchzutrösten, wir haben sie nämlich ganz doll lieb, darf sie nur nicht wissen...!

23.Juli 2019

Samstag musste ich dann in die Stadt, einiges erledigen. Wollte eigentlich mit dem Bus fahren, aber der war zu voll. Alle wollten nach Parookaville, einige sogar da zelten. War schon klar, daß die wieder saufen bis zum abwinken, die Nächte durchraven, rumknutschen, komisches Kraut rauchen, bis es sie aus den Latschen haut und dann tagelang scheintod in der Gegend rumliegen, tze! Bin dann die ganzen 75m zu Fuß gelaufen. Unterwegs hab ich den Anton getroffen, der war auf dem Weg zum Arbeitsamt, als Brillenberater hatte er nu nicht sooo viel Talent...! Dann zur Bank, aber keiner hat bisher bezahlt, also weiter zur City Boutique, fragen, ob ich mein Sakko trotzdem haben und anschreiben kann. Auch da war´s mördervoll, die hatten gerade die neue Kollektion Huftieroberbekleidung von Karl Lamafeld reinbekommen. Stundenlang hat die stramme Blonde ausgesucht und anprobiert und dann stand da noch ne Schlange. Also erstmal weiter zum Markt, da war ein Stand mit vollökologischen Voodoopuppen aus Handarbeit und mit dem Gütesiegel Blauer Engel. Wieder Konkurrenz und irgendwie kam mir der Händler so bekannt vor. Dachte mir, dann gönne ich mir eine Kopfmassage, ein Sektchen und den neuesten Tratsch im Salon Zwerg. Da sagt die Chefin zu mir: "Herr Cookie, wir sollten mal ihre Spitzen schneiden, dann sehen sie viel seriöser aus, wenn sie ihre krummen Geschäfte machen. Anschreiben ist bei uns gar kein Problem!". Ich hätte wissen müssen, daß das schiefgeht, denn irgendwie kam mir die Tante so bekannt vor und die anderen Spinatwachteln, die da saßen, auch. Hab mich wohl gewundert, wieso es da keine Spiegel gibt! Sind keine Spiegel im Salon, stülp Dir über ´nen Karton! Ja danke auch, so Tarnpappen kann man ja scheinbar gleich da kaufen. Als ich nach Hause kam, hat mich Prinz Eisenherz von hinter´m Zaum jedenfalls übelst ausgelacht! Hab die Scherenschnepfe natürlich angezeigt, die Fahndung läuft! Spendet mir bitte etwas für einen guten Anwalt, aber schnell, damit ich die noch erwische, denn sie steht jetzt auf der Liste für Samson´s Auftragskiller ganz weit oben!!!

07.August 2019

Urlaubszeit! Aber nicht für uns, wir müssen weiter an der Revolution arbeiten und kommen zu Punkt 3: Sozialverhalten! Daß hier nur Irre leben, ausser mir natürlich, das lässt sich schwer ändern, aber eins geht mal in unserer Spucktier-Männer-WG so gar nicht: Weiber!!! Seit Agatha aufgetaucht ist und andere Wimperngetuschte nachgeholt hat, ist hier nix mehr, wie es war. Die wollen ´ne Tischdecke beim Essen, Shopping, Gleichberechtigung und ticken nicht richtig! Neulich zum Beispiel, da kommt Alexa an ihrem Arbeitsplatz in Samson´s Vorgarten an und erblickt ein Fahrzeug vor den Ponies im Halteverbot. Anstatt sie mal den Handwerker, der grad am Gartentor zu Gange war, fragt, ob es vielleicht sein Werkstattwagen ist, ranzt die doch den erstbesten Passanten an, der die Strasse entlang kommt. Tja, der hat ihr tief in die Augen geblickt und gesagt: "Senorita, isch abe gar gein Auuuto!". Au weia, da war´s um sie geschehen. Den ganzen Tag hat sie uns alle vollgesülzt, was für ein toller Mann, ein rassiger Typ, so schön, nicht von dieser Welt. Ja nee, is klar, der war sicherlich mit seinem Ufo auf dem Weg vom fernen Stern Andromeda nach Buxtehude und ist genau bei uns auf dem Horrorhof im Busch abgestürzt. Da hat der große Meister ihn dann runtergeholt, ihm einen Kaffee gekocht und gesteckt, daß Alexa genau die Richtige ist und nu bleibt er und beschenkt sie demnächst mit Schmuck und macht ihr einen romantischen Heiratsantrag. Ich sag´s Euch, rosa Plüschdramalamadamen im Hormonrausch haben eine echt blühende Fantasie! Jedenfalls hat sie den Kunstfaserlatino dann zum Eis eingeladen und da wir ja nicht neugierig sind, haben wir Bio, der dicken Dame von der Warenannahme, eine Apfeltasche finanziert, damit sie sich hinter der Litfasssäule vor´m Eiscafé versteckt und die Turteltauben belauscht. Omg, bestimmt ist das schon Thema Nr.1 im Salon Zwerg, daß aus meinem Psychothriller hier demnächst ein triefiger Fiesefriese Pilcher Roman wird...

Käffchen + Kuscheln = Katerfrühstück
Hund frühstückt lieber im Bett
Und vor dem Frühstück immer erst die Morgentoilette
Bio, die dicke Dame von der Warenannahme
Zwergi´s Pflanzenwelt: vier Sonnenblumen und ein Kaktus
Glücklicher Kunde im Salon Zwerg
Sie kam irre, ist irre und wird`s wohl auch bleiben
Das schönste Andenken der Welt
Unsere V.I.P.s mit Bodyguard
Regen ist grad sehr nötig, aber nervt
Das Wort "Diät" versetzt manche in Schockstarre

Futterspendenmöglichkeiten finden Sie in der "Wunschbox"!

*Sommeredition*