1.+2.Halbjahr 2018

09.Dezember 2018

XXX (lat. blubb)! Ganz viele Leute hatten ganz laut nach Regen gebrüllt, war wohl etwas zu laut! In Kevelaer Ortsteil Atlantis haben wir jedenfalls jetzt genug davon! Zwei unserer menschlichen Oldies hat´s erwischt, das kommt grad noch dazu und man weiß nie, was da kommt. Aber es gab auch Grund zur Freude! Der Nikolaus war bei unseren Tieren! Wir wissen zwar nicht, wann genau diese mal brav waren, aber muß ja wohl ;-) ! Ganz brav sagen sie jedenfalls XXX und alle haben sich riesig gefreut! Es ist so schön, daß es Euch gibt, die das Prinzip Gnadenhof verstehen und auch mögen und fördern. Was wir oftmals an den Kopf geschmissen bekommen, wenn wir Aufnahmeanfragen verneinen, puh...! Und ganz toll ist immer, wenn jemand laut schreit, wir müssen doch vermitteln, um Plätze für neue Notfälle zu schaffen, aber sein Tier natürlich auf Endplatz bei uns einziehen lassen will. Lassen wir das Thema, wir werden weiterhin versuchen zu helfen, wo wirklich Not am Tier ist und was nicht geht, geht nicht!

30.November 2018

Diese Woche war mal wieder, HUI...! Da wir das ja dauernd sagen, bekommt der Umstand auch gleich sein eigenes Zeichen XXX! Ärgernis der Woche: zwei Gestalten von gegenüber haben ohne unser Wissen, somit ohne unsere Erlaubnis und ohne einen Hauch von Ahnung von Holzschnitt, auf unserem Grundstück vier Bäume derart massakriert, daß die Überlegung noch nicht abgeschlossen ist, Gleiches mit ihnen zu machen! Unfassbar dreist!!! Dann hat uns unsere 750kg schwere Ansammlung von Wehwehchen aller Art echt erschreckt. Kennt Ihr den Spot "Schatz, kannst Du meine Mama anrufen?!"? Mückenstich und "Zwerg, kannst Du den Kadaverdienst anrufen?!", aber diesmal sah es verdammt echt aus! Nunja, er hat dann uns und den herbeigeeilten Docteure  zu später Stunde noch richtig in Wallung gebracht und das verdammt gründlich, denn sooo sterbend war er dann doch nicht, eher weit entfernt davon...! Besser so, als umgekehrt, aber ein Weichei ist echt eine Rampensau gegen ihn! Der ist kein Pferd, der ist die fleischgewordene Nahtoderfahrung! So gab es an jedem Tag ein anderes "Highlight" und morgen geht´s weiter. Zum TA mit dem Kater; Sommerequipment einwintern; die schriftlichen Genehmigungen von den Tieren einholen, daß wir die Fotos von ihnen mit den tollen Geschenken von lieben Spendern unter Euch veröffentlichen dürfen; Papierkram liegt auch noch und massig Laub und emails und sonstwas und ´ne Tafel Schokolade (irgendwas Beruhigendes musste jetzt einfach noch in die Liste ;-) )! Habt ein schönes Wochenende! Ui, das sagen wir ja auch öfter, also XXX!

26.November 2018

Katerchen ist weiterhin in Behandlung und passend zu den Laborwerten auf diverse Drogen eingestellt. Wie es letztendlich weitergeht, wissen wir noch nicht. Ansonsten wuseln wir im Wintermodus, Tierarztfahrten, Stroh holen, handwerkeln, wie immer halt. Was wir Euch künftig überhaupt erzählen sollen, wissen wir eh nicht, zu dem Datenschutzwahn kommt ja grade noch Urheberrechtsgedöns hinzu. Wird ja immer doller! Also demnächst nur noch drei Kreuze, oder hat der Erfinder des Alphabets was gegen die Nutzung vom X? Falls es soweit kommt, hier schonmal die Legende, was wir Euch dann sagen wollen: XXX - wir versaufen mal wieder! XXX - etwas Trauriges ist passiert! XXX - die Sonne scheint! XXX - Vielen Dank! XXX - alles zugefroren! XXX - alles zum würgen! XXX - etwas Gutes ist passiert! XXX - viele Grüße von den Tieren! Na bitte, geht doch! Wer braucht schon Wort und Bild, selbst, wenn es das eigene ist...?!

16.November 2018

Mann, war das ´ne irre Woche! Fing schon damit an, daß der Vet-Check mit unserem Neuzugang mit wenig erfreuter Miene der Tierärztin verlief, mal in Kurzform zitiert: "OH OH!". Mittlerweile ist der Kater dann auch komplett von innen durchleuchtet, Gewebe, Blut und sonstwas gehen nun ins Labor, abwarten, was rauskommt. Erstmal gründlich medikamentös abgedeckt und einige Bestseller aus dem Giftschrank für zu Hause, aber trotz des Stresses hat er sich schon super eingelebt. Sonst auch viel zu erledigen gehabt, kalt ist es geworden und die Matsche hat uns wieder. Am Wochenende ist auch sooo viel zu tun, am besten lassen wir das Los entscheiden, wo wir anfangen. Fertig wird man eh nie, liegt aber auch daran, daß man Landwirtschaft nie genau planen kann, den Alltag mit alten und gestörten Tieren und einem uralten Hof auch nicht und so immer irgendwo irgendwas dazwischen kommt. Also eigentlich alles wie immer hier...! Hoch lebe das Chaos, das wir trotz allem so sehr lieben und leben, bis daß der Tod und scheidet! 

10.November 2018

Gute Ratschläge sind ja so ´ne Sache...! Trotzdem heute mal einer von uns an alle Besitzer von Freigängerkatzen/katern: Passt auf Eure Lieblinge auf, denn immer mehr Leute machen aus einer Katze, die z.B. den Supermarktparkplatz überquert, oder sich im Park sonnt, ein heimatloses, ausgehungertes, aaaaaarmes Tier und *schwupp* ist jenes gaaaanz wichtig ins social media gepostet, einkassiert und/oder ins Tierheim gebracht, obwohl es einfach nur sein Ründchen drehte. Natürlich immer gut hinschauen, wir haben ja genug Streunerkatzenelend in Deutschland, aber eine Menge Katzen/Kater müssen nicht gefunden werden, weil sie nicht gesucht werden und werden erst dann gesucht, wenn sie von jenen Halbverwirrten "gefunden" wurden! Verletzte, oder kranke Tiere gehören ab zum nächsten Tierarzt, gesunde erstmal genau beobachtet, alle anderen Spontanhandlungen sind reine Egoshow!

03.November 2018

Nur Chaos vom Starkwind letztens, nichts großartig zerstört, Glück gehabt! Dafür nun der erste Nachtfrost, da erscheinen einem die fast 40Grad vom Sommer gar nicht mehr so schlimm...! Mal abgesehen von Moderwetter, das jedem Lebewesen irgendwie schlecht bekommt, kommen die Tiere mit Herbst/Winter/kalt extrem deutlich besser zurecht, als mit Hitze. Die zwerg´sche Zwiebel hingegen schichtet jetzt schon bis 3XL, noch 3Grad weniger und 2 Jacken mehr und wir müssen alle Türen verbreitern! In diesem Sinne das Wort zum Sonntag heute mal hier: Wenn´s kalt wird, musst Du Dich warmjammern und alles wird gut! Amen ;-) !

30.Oktober 2018

Gebt´s zu, Ihr habt schon sehnsüchtig drauf gewartet, auf diesen einen Satz, der fast vergessen schien: Hilfe, wir versaufen!!! Heute ist es so fies draussen, daß wir selbst bei den ganz Harten die Stalltüren beim misten offen lassen konnten, keine Fluchtgefahr, kein Gedrängel Richtung Wiese, kein Mucks. Hund, Katze, Maus haben sich verkrochen, nur die beiden Bediensteten durften umherschwimmen und Karren schubsen. Da stellt sich doch die Frage, wenn Regen schön macht, wieso wir dann nicht längst in Paris über den Laufsteg schweben?! Aktuell stürmt es ganz schön, hoffentlich kommt nichts und niemand zu Schaden heutenacht...!

27.Oktober 2018

Die kommende Nacht hat eine Stunde mehr, das wurde eigens so gemacht, um uns endlich wieder Zeit für´s Netz zu verschaffen. Oder so ähnlich jedenfalls! Wir beseitigen gerade den Sommerapfelberg, denn die Mistfrist läuft in Kürze ab; wir bereiten den Hof auf den Winter vor und lösen gerade das Sommercamp auf. Alle Sommercamper kommen nun nachts wieder rein, die Umstellung ist immer auch Umgewöhnung und kostet etwas Extrazeit. Die Spuren der grossen Dürre sind auch noch nicht vollständig verwischt und die mittlerweile ziemlich gefallenen Temperaturen bringen ein wenig Rumgeheule menschlich-weiblicherseits, aber sonst bisher keine nennenswerten Katastrophen - toi, toi, toi! Einige Reparaturen warten noch dringend auf Erledigung, die große Alle-Tiere-entwurmen-Aktion steht bevor, die Erntehelfer müssen durchgeschmiert und eingewintert werden, mit Winterfell schmoddern sich die Pferde doppelt so gerne ein und ab morgen ist es früher dunkel. Gewonnen...! So beginnt aber jeder Herbst, also kein Grund zur Panik, einfach hoffen, daß keine Sturmflut, oder sonstwas Fieses kommt! Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag und auch einen schönen Feiertag, falls wir uns vorher nicht mehr lesen ;-) !

07.Oktober 2018

Das Wetter spielt mit, jeder Tag wird bis zum Anschlag ausgenutzt. Hiesse normalerweise auch: zweiter Grasschnitt. Haben wir auch am Wochenende gemacht, aber wir berichten nicht von Nervenkitzel für´s Heu, sondern leider nur vom Pflegeschnitt für den Winter. Das ist echt Mist, aber nicht zu ändern...! Die Tiere geniessen den goldenen Oktober und auch für uns ist er wirklich produktiv. Grossen Ärger haben wir gerade mit Wespen, aber noch ein grösseres Problem: unsere eh schon geschwächte Digitalkamera hat den Geist aufgegeben, heißt: ab sofort gibt es vorläufig keine Fotos mehr = unüberschaubares Blogloch. Hat jemand eine im Schrank rumliegen, die er nicht mehr braucht und an die freche, kleine Frau mit den angefressenen Haaren verschenken würde? Muß nichts können, nur gut erkennbare Fotos schiessen. Wir würden uns wahnsinnig freuen und könnten dann weiter dumm Zeuch für Euch einstellen. Bis dahin grüßen wir Euch mit den letzten Worten unseres Ex-Fotoapparates:

29.September 2018

Kennt Ihr das?! Mal alles, was weg soll, auf einen Haufen legen und dann eben wegschmeissen. Nach einer halben Stunde und zweimal Leiter ausziehen googelt man dann "Kletterausrüstung ausleihen", um noch irgendwie an die Spitze des Müllbergs zum weitertürmen zu gelangen. Wo bitte kommt so viel Zeugs her??? Und warum verschwindet es nicht einfach dahin, wo auch die ganzen linken Einzelsocken sind??? Bitte nicht antworten, wir haben da selbst schon so ´ne Ahnung...! Es geht vorwärts, das ist die Hauptsache! Die Tiere haben Spaß beim zusehen, am schönen Wetter und an den Futterspenden, die sie von Euch bekommen, alles in allem: Läuft!!! Kann sich jederzeit ändern, aber heute hauen wir auf die Brause: Läuft!!!

22.September 2018

Die letzten zwei Wochen waren mal so richtig überladen! Irgendwie kam alles zusammen. Bauvorhaben umsetzen, Schlaganfall beim Kleintier, Sorgentelefon nonstop, Wechselbeginn in den Wintermodus und sonstwas. Und zu allem Überfluss gestern der erste, kleinere Herbststurm inklusiv Windhose direkt über den Hof. Nicht witzig, wenn alle Müllgefässe aufeinmal ihren Inhalt erbrechen, ohne, daß der Müllwagen druntersteht! Dafür haben die geplanten Sanierungen super geklappt, man kann halt nicht alles haben! Bißchen was schaffen wollen und müssen wir noch dieses Jahr, ein goldener Oktober wäre also nicht schlecht! Auch für die Tiere, denn zwischen Extremsommer und westdeutschem Ekelwinter brauchen gerade die ganz alten und krass gestörten Zwei-, Drei-, und Vierbeiner unbedingt eine lohnende Phase der Mittelmässigkeit. Mal sehen, was kommt, machen tun wir sowieso nix dran. 

08.September 2018

Wir stellen erneut fest: wenn man nicht dauerpostet, nicht jede Woche ein neues Drama präsentiert und Wargames eher ablehnt, tut man in den Augen vieler Artisten im neuzeitlichen Tierschutzzirkus NICHTS. Teufel, wieviele Hirne vernebelt das Netz?! Würden wir den ganzen Tag wischen, alles ausbreiten und uns auf jeden Schwachsinn von ausserhalb einlassen, hätten wir wohl kaum Zeit, den Laden hier am laufen zu halten. Klappt mit zanken, teilen, Luft und Liebe jedenfalls nicht! Aktuell arbeiten wir am dunklen Wald,  bereiten ein multiples Handwerksprojekt vor und versorgen natürlich die Tiere, alles in Echtzeit, nicht als App! Da ist man abends schonmal müde, so auch heute und deshalb: Alexa, sag den Lesern "Gute Nacht!". 

01.September 2018

Langsam normalisieren sich Wetter und Alltag. Ist dann doch so einiges liegengeblieben während der Hitzewelle, was jetzt zusätzlich gemacht werden muß. Ein sicheres Zeichen dafür, daß bis zum Winter nicht mehr viel Zeit ist, sind die Honigprinten und Spekulazien, die wir gestern endlich *rollmitdenAugen* im Laden erblickten. Also mal nicht lange schnaken und ran an die Wurst. Wir wünschen Euch ein schönes Wochende, bis bald!

26.August 2018

Zu einem Horrorhof gehört unbedingt auch ein dunkler Wald, da sind wir uns doch einig, ooooder?! Blöd ist nur, daß wir den Wald grad vor lauter keine Bäume nicht sehen! Spaß beiseite, wir müssen unbedingt eine Reihe Bäume setzen, wie-wo-was genau wären viele Worte, Kurzform: dringend Schatten, Schutz und Obst von Nöten! Dies muß noch im September/Oktober passieren, sonst ist der Zug für den Erfolg des Plans abgefahren. Also brauchen wir Eure Hilfe und suchen dringend Baumspender, die uns ein, oder mehrere Exemplar/e spenden! Jeder Baum wird nach seinem Spender getauft (wenn gewünscht) und jeder bekommt ein Glas Fruchtmus von der ersten Ernte, die es mengenmässig erlauben wird. Wir bedanken uns herzlich bei den bisherigen Baumgebern und hoffen, daß IHR da draussen nun Waldgeist spielt und uns ein amazonasgewächs zukommen lasst! (nicht von lamazon, da gibt´s nur giftige Stachelgewächse!) Habt Dank und eine gute Woche!

17.August 2018

Jetzt giesst es wieder dauernd, für Feld und Flur ist die Menge allerdings immer noch ein Witz. Trotzdem war die Woche gut. Wir haben unseren Boris gefeiert, der nun schon zwei Jahre bei uns ist, obwohl Allgemeinzustand und Laborwerte damals nur noch ein paar Wochen prognostizierten; wir konnten unseren Notfall Erika erfolgreich sanieren und in die Lüfte entlassen und haben gebastelt, daß Jean Pütz vor Neid erblassen würde! Wäre ja schön, wenn die Serie am Wochenende weiterfluppen würde, aber Ihr kennt das ja, die Sache mit dem plaaaanen...! Gibt´s denn gar nichts zu jammern? Das kann doch nicht! Wartet, wir überlegen und melden uns dann wieder ;-) 

13.August 2018

Montag eben...! Klar, hatten wir alle ganz laut nach Regen geschrien, aber anders! Der Wettergott meinte dazu nur ganz cool, das ist einfach mal ein Warnschuss gegen das Vergessen. Klugscheisser!!! 

08.August 2017

Hätten wir niemals gedacht, daß Sonnenschein derart zum Horrortrip werden könnte! Heute endlich mal unter 30 Grad, dafür hat der fürsorgliche Wettergott Starkwind geschickt. Danke dafür, denn Trashbaghunting ist mindestens genauso amüsant, wie Kampfschwitzen! Früher gab es Jahreszeiten, heute -dank dem Klimawandel- nur noch Gemecker über´s Wetter, mittlerweile weiß man ja NIE, was kommt, auf jeden Fall nichts mehr Normales! Aber was ist schon noch normal?!

30.Juli 2018

Wenn der Hund am Bein nagt, weil er glaubt, es sei ein getrockneter Straussenhals, war man dann zu lange in der Sonne??? Puuuuuh!

Unabhängig vom Hof- und Stallleben wird unser Alltag langsam auch zum Survivaltrip: Betten und Netzanschluss sind  unter´m Dach, ein schwarrrrrzes Dach und wir können hier nur LAN. Duschen nur 2 Minuten pro Person - Wasser sparen, man weiß ja nie und die Zwergenkutsche hat keine Klima. Wenn´s nicht bald regnet, dann...ja was dann??? Keine Ahnung und davon ganz viel!

26.Juli 2018

Puh, die Hitze erzeugt chronischen Sonnenbrand, Dauergejammer und diverse Ängste. Mittlerweile holen wir alle Pferde über Mittag rein, ob sie nu wollen, oder nicht. Heute haben dann Handy und Fotokamera zugleich einen Hitzeschlag bekommen, mal sehen, was noch kaputt geht und wie lange Erreichbarkeit und neue Schnappschüsse nun auf Eis liegen. Eis, uaaaah!!!

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken, für die Hilfe, die uns von einigen Zwergenverstehern trotz Urlaubszeit und bestimmt eigenem Hitzestau erreicht! Ohne Euch wären wir längst zu Staub verfallen! DANKESCHÖN!!!!!

19.Juli 2018

Nach drei Tagen geistigem Dauerdunkel geht man sich selbst mit dieser Haltung auf den Keks und die Tiere stehen auch nicht auf fiese Miene. Also nochmal tief durchatmen und dann wird´s wieder hell über´m Haupt! 

Dem Wochenende sehen wir etwas nervös entgegen, die Windrichtung entscheidet, wieviel Bumbum wir von Parookaville abbekommen. Achzigtausend Unvernünftige bei über 30 Grad und vollkommen melodiefreier Musik, sinnfreier geht nicht...!

17.Juli 2018

Die letzten Tage waren so ganz und gar nicht unsere und so sind wir einfach mies drauf. In die Top 3 der größten Ärgernisse hat es auf jeden Fall die Gesamtausbeute unserer Flächen geschafft, die Ihr auf dem Foto seht. Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Alles Scheiße, Deine Elli...!

08.Juli 2018

Puh! Sonst immer die große Flut, jetzt die große Glut. Die Hitzewelle ist mal so richtig übel für die Tiere, die Natur und die alten Zwerge und Zwiebel schälen ist mal gar nicht so einfach, denn mit etwas über einunddreißig ist nacktmisten nicht sooo angebracht. Also Marscherleichterung ausgerufen und aus, was geht. Wenn dann allerdings der sonst vollkommen wortlose und nicht-deutschsprachige Paketfahrer breit grinst und sagt: "Du Pyjama?", dann weiß man: die Grenze des guten Geschmacks ist erreicht...! Gestern kurzentschlossen die Flächen nochmals abgemäht, besser ein paar Zentimeter retten, als gar nichts, denn derzeit glauben wir nicht an einen zweiten Schnitt und Flächenbrände hat es in der Nähe auch bereits gegeben. Derzeit gehen die Uhren hier komplett anders, neue Hobbies wie nachtmisten werden attraktiv und sicherlich leidet das Internet weiter mit, denn am Abend noch denken ist quasi unmöglich. Am Morgen auch, aber egal, wir grüßen Euch hier und heute ganz herzlich und stauben Euch bestimmt in Kürze wieder Neues in den Blog!

24.Juni 2018

Die ganze Woche, dank Petrus`Wechseljahrsbeschwerden, am zweiten Schnitt gechaost und am eigentlich ruhigsten Tag dann doch noch Extraschnappatmung gehabt. Vor vielen Jahren gedankenlos als Spielzeug für die Kinder angeschafft und schnell lästig geworden, wurde ein kleines, einsames Kaninchen jahrelang nur noch notdürftig vom Opa versorgt, der es nun -zum Glück- leid war und so kam es via Blitzaktion zu uns. Warten zwecklos, ab zum Docteure und einmal gründlich auf links drehen. Jaaa, das war nötig! Noch ein paar Tage Quarantäne, dann geht´s ab zu Hasenkumpels! Nachtschichten fahren wir immer noch, aber für ein milchverschmiertes Lächeln gewöhnt man sich an alles! Was die neue Woche so bringt, werden wir sehen, ein Sechser im Langeweilelotto jedenfalls nicht...

17.Juni 2017

Vielen Dank an alle Helfer, Bäcker, Besucher und Standkollegen für den heutigen Trödeltag in Sonsbeck! Danke auch an alle abgebildeten Personen, für Eure Genehmigung zur Veröffentlichung dieses Fotos. Nächstes Jahr gleicher Ort, gleiche Zeit, frischer Kuchen! See you!

16.Juni 2018

Teil2 von Schnitt 01/2018 liegt, Nervenkitzel (=Meteorologenhass), der Nächste! Wasserleitungen erneuert, Kükenkindergarten gebaut, die diesjährige Schur vollendet und sonstwas. Gut, daß wir erst kürzlich schonend auf Nachtschichten eingarbeitet wurden (den Patienten geht es allen wieder gut!), denn das haben wir nun erstmal dauerhaft. Das Gequatsche, Jagd sei Bestandsregulierung, Hege+Pflege von Wild und all sowas, ist sowas daneben! Es gibt definitiv ein paar normale Menschen unter den Jagdscheininhabern, die wissen, was sie tun, aber leider verschwindend gering! Die meisten sind doch Hobbykiller, die erst ballern, dann denken! Ups, zu spät! So sind wir nun grade Ersatzeltern für ein überlebendes Kitz und mitten im Selbstversuch, wie hoch man Schlaf im Alltag bewerten sollte. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, Wildtiere NICHT aufzuheben, oder gar aufzunehmen, wenn man NICHT weiß, was man tun soll, muß, darf!!! Ruft im Zweifelsfall die Polizei, oder fragt Euer Waldorffhandy um Rat, das weiß ja sonst auch alles und findet sicher einen entsprechenden Kontakt. Auf facebook schreien "Ich steh grad hier im Wald, wer kann helfen???" ist da nicht so günstig, erst denken, dann schallern!!! So, nun hoffen wir, daß unser Heu gelingt und der morgige Trödelstand ein Erfolg wird, denn wir brauchen dringend Futter für die Tiere und für´s tierische Sparschwein! Tschakka!!!

01.Juni 2018

Wir hatten dann doch große Angst, daß *Ruhe* unseren Blutdruck lebensgefährlich senken könnte und geistige Pausen sind eh schwerst überbewertet. Glück gehabt, so grade noch an einem normalen Tag vorbeigekommen! Eigentlich lassen wir Neuzugänge gerne ein paar Tage "ankommen", bevor es mit Fiesigkeiten losgeht, befanden wir diesmal aber als falsch und haben die ersten Auweias gleich in Angriff genommen. Damit der Puls sein Level hält dann heute mal eine kleine Sintflut, wir lieben es ja ohnehin, wenn sich Festgeplantes verschiebt. Am Wochenende soll eigentlich der stehengebliebene Rest vom Gras ab, mal sehen. Wenn man in einem 5l Kanister Valium in Kaffee auflöst und auf ex trinkt, müsste die Welt doch im Gleichgewicht sein, oooooooder?!

30.Mai 2018

Kam ja noch ein Unwetterchen hinterher und so haben wir letztendlich, gegen die Zeit bis zum nächsten angesagten Wettergau, geheut, was das Zeug hält und per Nachtschicht alles in Folie gewickelt. Volles Risiko, wir hatten keine Wahl und was rauskommt, sehen wir dann in 6 Wochen. Der Kleinkriminelle Luigi hatte dann nachts noch Dates mit seinem Leibarzt und eine Nahtoderfahrung, ohne daß irgendwas zu finden war und kurz vor dem Morgengrauen haben wir aufgegeben. Warum auch immer wir diesmal zögerlich mit dem letzten Akt waren, wissen wir selbst nicht und auch nicht (einschliesslich TA), wie es sein kann, daß er genau beim "Bis hier hin und nicht weiter"-Beschluss aufsprang und nun wieder völlig normal um sich prügelt. Es gibt nach wie vor keine Erklärung und die Angst, daß es wieder passiert, ist schon groß! Der passende Arzt für den fries´schen Kopf weiß dagegen Rat und schreitet fleissig zur Tat, hoffentlich ist auch das bald überstanden, nervt! Wer also Schmerztabletten übrig hat: ab in einen Umschlag und zu uns damit! Jeder Tag ist grad heiß, wetterriskant und inputgeladen, heute einschliesslich einer Neuaufnahme und Fahrerei für alles mögliche. Wir sind einfach nur müde und hoffen auf einen "ruhigen" Feiertag! Wir wünschen Euch ihn Euch jedenfalls so, geniesse ihn, wer kann!

24.Mai 2018

Wenn man sich auf den Wetterdienst verlässt, ist man verlassen, aber sowas von. Sämtliche Landwirte und Pferdeleute weit und breit sind auf Krawall gegen die Klimakenner, die ausser singen und klatschen eher wenig können. Heute der erste, kollektive Versuch der Schadensbegrenzung. Mittendrin dann ärztliche Spontanversorgung nötig, erst für Giftzwerg1, den mit der fiesen Friese und dann für Giftzwerg2, den kriminellen Einhufer ohne Benehmen, totales Rätsel sowohl für uns, als auch für den Docteure. Ausgang aller drei Vorkommnisse ungewiss, ein rundum gelungener Tag...

21.Mai 2018

Volles Programm! Wir befinden uns mitten in Heuschnitt 01/2018, in der Einrichtung einer Miniambulanz mit Quarantäne, die Schur der Wollträger steht an, der Schmied und Eltern sind wir auch geworden! Aus dem Eierexperiment von SternTV erreichten uns acht flauschige Flugsaurier, die nach Vorschlägen und anschliessendem Voting der Zuschauer nun Elsa, Calimero, Tweety, Dori, Elmo, Dotti, Krümel und Kiki heißen! Sie wachsen und gedeihen und können schon bald die Krabbelstube verlassen und in den Kindergarten umziehen! Mit Teddy Steffen natürlich! Morgen früh geht´s dann gleich wieder zum TA, so bleibt man dran, mit allem, was Tier halt so braucht...!

14.Mai 2018

Heute nur eine kurze, wichtige Mitteilung: wer den Trödel schon im Kalender eingetragen hatte, bitte sofort ändern!!! Da es in Sonsbeck am zehnten Juni eine öffentliche Veranstaltung gibt, wurde der Gartenstrassentrödel um eine Woche verschoben! Erscheinungspflicht am Haus Nr. 48 ist also am 17.06.2018! Gucken dürft Ihr bei den anderen Ständen auch, aber gekauft wird bei uns, ist das klar ;-) ?! 

08.Mai 2018

Was gibt es Neues?! Eigentlich nix! Heute war es sehr warm und pollig, da hatten wir ziemlich zu tun mit den Alten, Allergikern und sonstwie Empfindlichen. Ansonsten basteln wir an den Weiden, versuchen, die im Winter ziemlich ramponierte Wasserversorgung zu bearbeiten und all sowas. Vor der Wettervorhersage für Donnerstag machen wir uns ziemlich ins Hemd und nein, wir haben immer noch nichts frei für Pferd+co!!! Echt zu kaputt zum plaudern, also wünschen wir Euch an dieser stelle einfach einen schönen Feiertag und sind auch schon wieder wech!

26.April 2018

Wer mittwochsabends SternTV schaut, der weiß es schon: wir sind Eltern geworden! Ende März startete in der Sendung ein Experiment, ob Eier aus dem Supermarkt befruchtet sind. Einige waren es tatsächlich und nun sind die Küken geschlüpft und werden demnächst bei uns einziehen! Also mit Hühnerbabybrei und Mehlwürmchen bevorraten und die Stempelkinder herzlich willkommen heissen! Für unser Katerchen sieht es leider nicht so gut aus, er wird gerade auf Medikamente eingestellt und in 3 Wochen sehen wir weiter. Extrem schwer zu fassen, denn er ist tippitoppifit dabei! Ansonsten steht grad alles auf grün hier, Weiden nachschauen und aufpimpen, die Großtiere anweiden, Grünzeug für die Kleintiere anpflanzen usw, usw...

22.April 2018

War das bitte ein hammergeiles Wochenendwetter?! Sogar die 4mm Regen in 4 Minuten heuteabend waren perfekt, die Pflanzen haben´s gebraucht! Durchgewühlt von früh bis spät und joah, man kann es mit *Fortschritt* bezeichnen! Die kommende Woche ist wieder sowas von zugeplant, nochmal schnell *Sauerstoffzelt besorgen* dazuschreiben, wir sind ja schliesslich schon knapp über fünfundzwanzig...! Spaß beiseite; gerade spült wieder eine absolute Welle von Gnadenhoferöffnungswilligen über´s Land. Bei den Vorstellungen mancher Leute weiß man wirklich nicht, ob man lachen, oder weinen soll. Früher hätte man gesagt: "Kauf Dir den Reitstall von Barbie!", heute heißt das wohl: "Lad´Dir ´ne App und wisch Dir ein Pony!". 

11.April 2018

Das Wochenende war toll, so richtig was zum auftanken für Körper, Geist und Seele! Zeitlich auch so richtig auf den Punkt, denn diese Woche hat es wieder in sich! Tierarzt, Schmied, Beginn der Feldarbeit, sonstwas und zu allem Überfluss nicht nur die große Flut letzte Nacht, sondern auch einige, unschöne Überspannungsschäden in Zwerghausen. Nee, Ihr habt nix gewonnen, denn die Antwort "Lockenstab" ist falsch! Die fb-Nutzer unter Euch glauben uns wahrscheinlich auch schon als verstorben, sind wir nicht und auf einem guten Weg, auch dort zeitnah wieder zu erscheinen.

06.April 2018

Gemüse der Saison, Kleidung der Saison, Sportart der Saison. Bei uns ist das: Anfragen der Saison! Der Winter wird gerade offiziell als beendet erklärt, da geht es auch schon los: die altbekannten Frühjahrswünsche im Postfach. Was uns dann diesbezüglich nachgesagt wird, nämlich: "Die antworten ja gar nicht!", stimmt so! Für Leute, die sich für wenig Geld ein Pferd mit Rücknahmegarantie anschaffen wollen; die eine Freizeitbeschäftigung bis zur Freibadsaison, oder dem nächsten Tierfdruckgebiet suchen; oder keinen Platz in der Tonne für ihre zerfetzte Winterstalldecke haben, sind wir NICHT zuständig!!! Auch in der Weidesaison stellen wir nicht "einfach noch einen dazu", werden nicht zum Zoo und verlagern die ganze Arbeit von "drinnen nach draussen", nicht ins virtuelle Tierschutzuniversum. War so, ist so, bleibt so! Wir sind hier nicht bei wünsch Dir was, sondern bei so isses! That´s it!!!

31.März 2018

Wenn es irgendein Krankheitsbild gibt, das es so eigentlich nicht gibt, dann natürlich bei uns. Wo sonst?! Also drehen wir Katerchen noch mal mehr auf links, um therapeutisch nix falsch zu machen, was er mal so gar nicht versteht, weil es ihm weiterhin drietgut bei dem ganzen Dilemma geht. Packungsweise Friedensangebote mussten wir dann auch ranschleppen, obwohl die Gewalt beim Klauenpflegetag eindeutig von tierischer Seite kam. Halb so wild, das übrige Ohr ist noch dran, das andere heute genau 2 Jahre wech. Beim werkeln sagen natürlich auch wieder diverse Eventualitäten "Hallooo eeeerstmaaal!", aber wir sind recht zufrieden. Wir werden nun alle Fenster schliessen, um keine Osterfeuerreizgaserscheinungen von den Hasenpartys aus dem Umland zu bekommen und wünschen Euch frohe Ostertage!

27.März 2018

Leute, hat das geräumt über´s Wochenende! Mit einem  superfleissigen Trüppchen aus family & friends sind wir einen Riesenschritt aus unserem persönlichen Sturmtief gekommen und überglücklich über den Fortschritt! Wenn wir weiter so vorwärts kommen, reduziert sich die Jammerei deutlich, unsere Gelenkschmiere zwar auch, aber wir haben ja eine gut bestückte Stallapotheke! Gut, daß wir grad so abartig müde sind, so bleibt uns vielleicht die schlaflose Nacht erspart, denn morgen geht´s mit Katerchen wieder zum Docteure, zur Besprechung der Diagnose und der angedachten Therapie. Einige von den alten Pferden sind auch etwas befundlos wirr, wir hoffen natürlich stets auf ein Formtief, aber ab einem gewissen Alter weiß man nie, was morgen ist...! Nun seid Ihr dran: Daumen drücken, daß unsere gute Zeit anhält, einige liebe Menschen den Osterhasen für unsere Tiere spielen und wir dieses Jahr ein gutes Erntejahr haben werden! Und jetzt alle brav im Chor: TSCHAKKA!!!!!!!!!!!!

21.März 2018

Erledigungsmässig kam immer mehr, Frost auch, so war das eigentlich nicht gedacht! Aber so ist nunmal das Leben. Unser Patient hat seine OP zunächst gut überstanden. Diese war dann erst am Mooontag und die gleichzeitigen Untersungen bzw. Prognosen passten exakt dazu. Überweisung in die Klinik. Echtes Glück gehabt, daß wir dort heute schon vorstellig werden konnten, die Ergebniseckdaten vom Spezialisten waren gar nicht so vernichtend, Details gibt´s dann, wenn unser Docteure die Auswertung bekommen hat. Warten ist ja auch genau unser Ding...! Ansonsten ist hier Großbaustelle, Hauptphase Fellwechsel und Wetterhickhack, passt exakt zum warten! Nicht so einfach, das alles unter einen Hut zu kriegen und wenn der Weg das Ziel sein soll, dann schmieren wir uns besser eine Stulle mehr. Letztendlich arbeiten wir aber grade an Endgültigkeiten und das tut gut und treibt uns an. Wir werden Euch auf dem Laufendem jammern...!

15.März 2018

Geistesblitz: würden wir erst wieder bloggen, wenn´s nichts mehr zu jammern gibt, würdet Ihr nie wieder was von uns hören...

Viel vorbereitet für Komplettsanierung, der Startschuss ist gefallen! Morgen noch einen Aktionstag Marke unschön und dann geht´s richtig los. Pferde entwurmen, OP-Tag Katze, einige Besorgungen machen, wieder alles gegen Frost einrüsten, alles, was mal so richtig Spaß macht...! Drückt uns die Daumen, daß nun alles so fluppt, wie es geplant ist, damit wir die Urknallkulisse made by Friederike and friends endlich verwandeln können. Keine Angst, farbenfrohe Anstriche, Tiere füttern und einen Besuch beim Friseur werden wir natürlich weiterhin vermeiden, wir wollen schliesslich keine Zwergenhasser irritieren! 

02.März 2018

Die Kältewelle hat uns voll im Griff, hier ist grad alles -im wahrsten Sinne des Wortes- auf Eis gelegt. Der messerscharfe Starkwind macht noch mehr kaputt, als eh schon war und nicht nur Gefässe, sondern auch reihenweise Glühbirnen platzen mal lustig wech. Hat was von Spuk, halt öfter mal was Neues. Den Tieren geht die Situation teils auf den Keks, aber so richtig leiden tut zum Glück keins, nur die Athrosekandidaten ächzen ein wenig. Aber eins ist gewiss: NIE wieder *Frostbeulen* als lockeren Frierspruch dahingesagt, der fiese Friesköttel hat wirklich welche bekommen und Sch...e, tut das weh!!! Ab morgen soll´s ja "wärmer" werden, mal sehen, ob wir den festgefroreren Schmodder je wieder los kriegen und wann die Tauschbörse stattfindet, an der wir unter den Nachbarn die umhergeflogenen Besitztümer rücksortieren. Den nächsten Eintrag machen wir erst, wenn´s schön ist und mal nix zu jammern gibt, also tschüss bis August, oder September, oder...

17.Februar 2018

Schon wieder ein Geburtstag, meine Güte, wir kommen ja aus dem feiern gar nicht mehr raus! Heute vor genau vier Jahren sind wir, nach schon sehr langer Zeit im aktiven Tierschutz, zum Verein geworden. Was heißt das jetzt? Eigentlich nix, aber irgendeinen Grund muß man ja finden, um doppelt Kuchen zu essen! Unser Motto 2018 *Bleibt alles anders* ist wirklich seit Tag 1 Programm und bis auf den Wutausbruch von Friederike letzten Monat, richtig gut. Das Jahr fünf ist noch jung, wir werden sehen, was es so bringt, jedenfalls keine Langeweile...

13.Februar 2018

Im Fachjargon heißt das *Mitgliederversammlung*, bei uns *Lesung vom Horrorzwerg*! Wir bedanken uns herzlich bei unseren zahlreich erschienenen, fröhlichen Vereinszugehörigen für die lebhafte, kreative Veranstaltung! Dröge kann jeder, wir können kollektiven Wahnsinn ;-) ! Der Hofalltag ist grad mächtig kalt, uns ist sogar eine Stromleitung erfroren. Ratsam wäre, einfach zu Feuerstelle und Buschtrommel zurück zu gehen, dann geht auch nix kaputt! Och joa, Zwerghausen Ortsteil Neandertal klingt doch gut, ooooooder?!

08.Februar 2018

Hier mal ein totsicherer Tip für Projekte, die offene Türen praktizieren und Besucher anlocken möchten: behauptet einfach das Gegenteil, dann ist es für die Menschheit ein Kick, zu Euch zu kommen! Und so kam es, daß Anfang der Woche eins unserer Pferde so sehr durch einen diskutierenden "Gast" in Stress geriet, daß wir unseren TA herbemühen mussten, um das Tier, mittels chemischer Substanzen intravenös, vor dem endgültigen Kollabs zu bewahren. Uns reicht´s jetzt und wer künftig ungebeten den Hof betritt, diskutiert nicht mehr mit uns, sondern direkt mit der Polizei! Punkt!!! Und wo wir grade in Fahrt sind: wer "Derzeit keine Plätze frei" nicht versteht, tippe es bitte in den google-Übersetzer für die Sprache seiner Wahl ein und frage nicht trotzdem erstmal-nochmal nach! Die Anruferei hat kein Ende, unsere Kapazität dagegen sehrwohl!!! Regt Euch nun gerne über uns auf und lasst Eurer Phantasie in irgendwelchen Wischhandygruppen freien Lauf, aber uns und andere Realitätsliebhaber einfach in Ruhe! Für die Letztgenannten: habt ein schönes Wochenende und wenn wir demnächst Baldrian anbauen, geben wir Euch was ab!

04.Februar 2018

Die Unordnung des Gästepaares Sylvester + Friederike ist hartnäckig, aber wir sind ganz zufrieden, mit dem was bisher ging. Heute wieder ein echt nerviger Tag: Schnee und Karnevalszug im Dorf. Heißt: massig Fußtruppen, mit Ghettobluster oder Gesang Marke Frau Fischer in gis-moll und Toilettentourismus in sämtlichen Hofeinfahrten zwischen Sonsbeck und Kapellen. Fördert nicht unbedingt die innere Ruhe der hibbeligen Kandidaten und erst recht nicht die der Hunde und der fiesen Friese! Unsere kranke Wilde kränkelt auf und ab. Da es aber immer zwei Schritte vor sind und nur einer zurück, sehen wir derzeit vom erneuten Einfangen ab. Sofortige Besserung hatte der TA ohnehin nicht behauptet, also weiter Tiger in Wohnung und wachsames Adlerauge drauf. Das Aufkommen an Aufnahmeanfragen ist derzeit wieder enorm, alle haben gelesen, daß wir belegt sind, fragen trotzdem mal nach und werden teils giftig, wie ein Fliegenpilz, wenn´s beim NEIN bleibt. Wir würden gerne die Tierwelt retten, können wir aber nicht und für "Notfall" haben wir ohnehin unsere eigene Definition. *Pferd soll Kreuzfahrt weichen* oder "Minischwein will nicht auf´s Sofa* gehören eher nicht dazu...

26.Januar 2018

Die Bandbreite zu erfüllender Aufgaben ist grad groß. Haben schon fleissig weggeräumt, Neuerungen angeschoben und overnight office gespielt. Wer also Post von uns erwartet, bekommt diese Anfang der Woche zugestellt. Wir bitten um Entschuldigung für Wartezeit, diese war nicht in unserem Sinne und ist für die Zukunft abgeschafft! Nicht in unserem Sinne sind auch sogenannte "Bauernhofkatzen". Es heißt zu oft, diese bräuchten nur eine Scheune und etwas Futter, das stimmt nicht!!! Im Laufe der Jahre haben wir eher unfreiwillig einige bekommen, denen wir größtenteils nicht das an Pflege geben können, was eine Katze braucht. Annafried, eine wilde Kätzin zeigte sich nun krank und der Zugriff gelang uns erst, als sie schon schwächelte. Auch für Tierärzte sind solche Fälle schwierig, unserer hat heute getan, was spontan ging, wir hoffen sehr, daß wir sie wieder hinbekommen. Die Pferde schmeissen schon wie wild ihr Winterfell ab, in den Läden stehen schon die Osterhasen und auch sonst ist 2018 bisher ziemlich spooky! Wenn´s so weitergeht, schubsen wir die Maus vom Thron und drehen "Lach- und Sachgeschichten mit der fiesen Friese"...

20.Januar 2018

Die beste Band der Welt besingt es treffend und direkt: "...und immer mitten in die Fresse rein...!". Wir waren vor dem Donnerstag gewarnt und vorbereitet, aber daß es SO scheppert...?! Kalauer des Monats: Freitagmorgen stehen Fremde auf dem Hof und rümpfen fies die Nase, es sähe bei uns ja "wild" aus. Hmh, Kunstpause und mal kurz überlegen, wie es auf einem über hundert Jahre alten Hof im Aussenbereich nach einem Orkan und vorherigen Regenmassen wohl aussieht! Wir jedenfalls waren fix und fertig und einfach nur froh, daß es keine größeren Personen/Tierschäden gab, denn es war der blanke Horror! Mittags ging´s dann weiter mit unwetterartigen Eskapaden, die die Tiere allerdings schon als light empfanden, Zwerg Frost jetzt nicht so.Aber wisst Ihr was?! Augenringe passen totaaaal gut zu fiesen Friesen...

17.Januar 2018

Hat ja heute schon mächtig geweht und für morgen dann dringlichste Sturmwarnung, sind sich alle Wetterdinger einig! Yeha, das macht Freude...! Draussen, drinnen, Handwerk und Papierkram laufen in diesen Tage parallel und das recht gut, also WEHE, es kommen Sturmschäden dazwischen, oder es haut die Leitung von den Masten!!! Eine gepflegte Morddrohung an den Wettergott ist sicherlich total wirksam, der donnert dann nochmal extra...

04.Januar 2018

Das alte Jahr hat grandios geendet. Erst 30mm Regen zum Abschluss, was aber die unfassbar massige Böllerei hier auf dem Land nicht beeinträchtigt hat. Da es auch die Nachbarn nicht lassen konnten, gab es Massenpanik in der Haffiherde und bei den Hunden und Katzen. Diese zogen diesmal Randale dem Verkriechen vor und haben unsere Wohnung mal so richtig gründlich zerlegt! Ja danke auch...! Gut, daß wir das neue Jahr damit begonnen hatten, alles Mögliche (wörtlich!) auf dem Hof abzubrechen, da tat´s nicht so weh, gestern beim Sturm auch wieder richtig auf die Mütze bekommen zu haben. Der tobt grad übrigens schon wieder. Neuer Blog, altes Thema ;-) ! Unser neuer Kalender hängt: 7 Tage/Woche Montag - 12 Monate/Jahr April. Unser Motto 2018 heißt *Bleibt alles anders*, also auf ein Neues im Tal des ganz normalen Wahnsinns! Mit den Tieren und für die Tiere!

Wir wünschen Euch ein frohes, neues Jahr, Glück, Erfolg, Gesundheit und ganz viel Spaß und gute Laune!

Futterspendenmöglichkeiten finden Sie in der "Wunschbox"!

*Kältekiste*